Nach Corona: Ein-Schicht-Betrieb bei BMW in Dingolfing – Top News

0

Werkleiter Christoph Schröder sagte dem BR: “Momentan fahren wir die nächsten Wochen noch auf Sicht im Ein-Schicht-Betrieb.

Und sobald die Märkte wieder anziehen, werden wir so schnell wie möglich wieder in den zwei-Schicht-Betrieb gehen.

Aber das hängt in erster Linie von den Märkten ab.

” Frühestens am 18.

Mai sollen dann auch die anderen großen deutschen BMW-Autoproduktionen in München, Regensburg und Leipzig wieder hochgefahren werden.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“Von zwei Millionen Menschen in Kurzarbeit in Bayern sind 350.

000 aus der Autobranche.

Das sind immense Zahlen und wir müssen alles tun, um diese Mitarbeiter möglichst schnell wieder in die Vollbeschäftigung zu bekommen.

Damit der Laden wieder läuft”, so Aiwanger.

Der Autobauer BMW fährt seine Produktion am Standort Dingolfing wieder hoch: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sprach von einem guten Tag für die Wirtschaft.

Allerdings spürt das Werk die gesunkene Nachfrage wegen der Corona-Krise.

Nach sieben Wochen Zwangspause bei BMW sind im Werk Dingolfing heute wieder die ersten Autos von den Fließbändern gerollt.

Mit dabei auch Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

Er sprach von einem wichtigen Tag für die bayerische Wirtschaft.

Aiwanger sprach sich auch klar für eine Neuwagen-Prämie aus, um den Autoabsatz wieder anzukurbeln.

Statt wie üblich im Zwei-Schicht-Betrieb arbeitet das mit 18.

000 Beschäftigten größte BMW Werk Europas vorerst nur im Ein-Schicht-Betrieb.

Mehr lasse die Nachfrage noch nicht zu.

!

Abhängig von den Märkten

Der Autobauer BMW fährt seine Produktion am Standort Dingolfing wieder hoch: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sprach von einem guten Tag für die Wirtschaft.

Allerdings spürt das Werk die gesunkene Nachfrage wegen der Corona-Krise.

Nach Corona: Ein-Schicht-Betrieb bei BMW in Dingolfing

Share.

Leave A Reply