Nass, 14 Grad: Doch Nördlingens Sonderbiergarten war gut besucht – Top News

0

Christoph Groß, Betreiber der Bar “Zum Schwarzen Hirsch“, organisierte den Aufbau des Biergartens.

Seine Bar in der Altstadt ist normalerweise meist proppenvoll, weil sie aber nur über 45 Quadratmeter Fläche verfügt, lohne es sich im Moment nicht, überhaupt aufzumachen, sagt Groß.

So hatte sich der Gastronom auf die Suche nach Alternativen begeben und zusammen mit seinen Mitstreitern die Idee eines “Sonderbiergartens” entwickelt.

Die Stadt Nördlingen spielte mit und innerhalb von nur zwei Wochen waren alle Genehmigungen für den Betrieb da.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Biergarten-Wetter schaut anders aus: trotz kühler Temperaturen und Regenschauer war der erste sogenannte “Sonderbiergarten” in Nördlingen aber zur Eröffnung erstaunlich gut besucht.

Am Löpsinger Tor in Nördlingen, direkt an der mittelalterlichen Stadtmauer, wurde am Wochenende der sogenannte “Sonderbiergarten” eröffnet.

Die Stadt hat dort vier Nördlinger Gastronomen eine Wiese zur Verfügung gestellt.

Die Wirte wollen in dem Biergarten Verluste wieder hereinholen, die durch die Corona-Einschränkungen entstanden sind.

!

Obwohl das Wetter am Eröffnungswochenende nicht mitspielte, war der Biergarten doch relativ gut besucht.

Seine Pluspunkte: die idyllische Lage an der Stadtmauer, die entspannte Atmosphäre an den Tischen, die zwischen Obstbäumen stehen und das Angebot: im “Sonderbiergarten” gibt es nicht nur Radler und Maß, sondern auch Cocktails und Nördlinger Spezialitäten wie das Mess-Bier und die bekannten Mess-Würscht.

Für viele Einheimische sicher ein Trostpflaster, weil das traditionelle Volksfest, die Nördlinger Mess, wegen der Corona-Pandemie heuer nicht stattfindet.

Demnächst soll es auch noch Live-Musik geben.

Ob der Nördlinger “Sonderbiergarten” am Ende aber den Gastronomen wirklich aus der Corona-Krise helfen kann, hängt trotz des erfolgreichen Auftakts wohl vor allem vom Wetter ab.

Die Idee stammt aus der Nördlinger Kneipenszene

Gastronomen hoffen jetzt auf gutes Wetter

Biergarten-Wetter schaut anders aus: trotz kühler Temperaturen und Regenschauer war der erste sogenannte “Sonderbiergarten” in Nördlingen aber zur Eröffnung erstaunlich gut besucht.

Nass, 14 Grad: Doch Nördlingens Sonderbiergarten war gut besucht

Share.

Leave A Reply