Nowitzki zum Tod von Floyd: Angst um die Zukunft seiner Kinder – Top News

0

Die Mutter von Dirk Nowitzkis Frau war Kenianerin.

“Wir haben ein bisschen Familienland geerbt.

Und da wollen wir jetzt ein Kinderprojekt drauf starten.

Erst mal anfangen mit Basketball, aber auch ein richtiges Jugendzentrum drauf bauen über die nächsten paar Jahre”, so Nowitzki.

Auch eine Bücherei soll vielleicht entstehen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Kenia-Reise nutze er daher auch zum Aufbauen von Netzwerken.

Bundespräsident Steinmeier hatte Nowitzki im Februar dieses Jahres eingeladen, ihn bei seinem Staatsbesuch in Kenia zu begleiten.

Nowitzkis Frau Jessica und seine knapp sieben Jahre alte Tochter Malaika waren auch Teil der Reisegruppe.

Die beiden drei und fünf Jahre alten Söhne sind zuhause geblieben.

Dirk Nowitzki hat mit einem emotionalen Tweet auf die aktuellen Zustände in den USA nach dem Tod von George Floyd reagiert: “Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder”.

Nowitzkis Frau hat auch Wurzeln in Kenia.

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat Dirk Nowitzki große Sorgen geäußert.

Nowitzki lebt mit seiner Ehefrau Jessica, die selbst schwedische und kenianische Wurzeln hat, und den drei Kindern auch nach seinem Karriereende 2019 in Dallas/Texas.

!

Im Dezember 2019 wurde der ehemalige Weltklasse-Basketballer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Geehrt wurde er aber nicht für seine sportlichen Leistungen, sondern für sein soziales Engagement.

Bundespräsident Steinmeier würdigte bei der Verleihung in Berlin vor allem Nowitzkis Einsatz als Unicef-Botschafter und in zwei Stiftungen.

Damit unterstützt der ehemalige NBA-Spieler seit vielen Jahren Kinder.

“Wir müssen jetzt etwas ändern”

NBA-Star unterstützt soziale Projekte in Kenia

Nowitzki mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Der gebürtige Würzburger spricht in seinem Twitter-Post seine Unterstützung für die Opfer von Rassismus und sozialer Ungerechtigkeit aus.

“Wir müssen jetzt etwas ändern”.

Er schloss sich mit seiner Stellungnahme Sportlern weltweit an, nachdem George Floyd nach einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben gekommen war.

Dirk Nowitzki hat mit einem emotionalen Tweet auf die aktuellen Zustände in den USA nach dem Tod von George Floyd reagiert: “Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder”.

Nowitzkis Frau hat auch Wurzeln in Kenia.

Nowitzki zum Tod von Floyd: Angst um die Zukunft seiner Kinder

Share.

Leave A Reply