Oberfrankens Tiergärten und Museen öffnen wieder – Top News

0

News-Ticker: Coronavirus in Oberfranken

Alle Infos zur Corona-Krise im Ticker

Der Hofer Zoo öffnet seine Pforten wieder für Besucher.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wegen der Corona-Pandemie ist das Angebot zwar noch eingeschränkt, ein Besuch dafür aber auch günstiger.

Auch andere kulturelle Einrichtungen Oberfrankens nehmen den Betrieb wieder auf.

Ab Montag (11.

05.

20) öffnen in Oberfranken einige Museen, Musikschulen, Büchereien und Tiergärten wieder, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten.

!

Egal ob Elch, Schneehase oder Känguru: Die Tierwelt können große und kleine Besucher nun in Oberfranken auch wieder live erkunden – in den Wildparks Schloss Tambach bei Coburg und Mehlmeisel im Fichtelgebirge sowie im Hofer Zoo.

Die zwei Hektar große Anlage am Hofer Stadtrand in direkter Nachbarschaft zu Botanischem Garten und Theresienstein-Park ist der einzige Zoo in Oberfranken.

Hofer Zoo ist der einzige Zoo Oberfrankens

Hofer Zoo startet mit ermäßigten Eintrittspreisen

Sonderführungen im Wildpark Schloss Tambach

Wildpark Mehlmeisel startet mit Führungen vom Band

Oberfränkische Museen öffnen ihre Türen

Der Hofer Zoo öffnet seine Pforten wieder für Besucher.

Wegen der Corona-Pandemie ist das Angebot zwar noch eingeschränkt, ein Besuch dafür aber auch günstiger.

Auch andere kulturelle Einrichtungen Oberfrankens nehmen den Betrieb wieder auf.

Eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Masken auf dem Gelände besteht nicht.

Am Kassenhäuschen müssen die Masken dagegen getragen werden.

Ähnliches gilt auch im Wildpark Schloss Tambach beim Weitramsdorf (Lkr.

Coburg), der am Montag (11.

05.

20) bereits ab 08.

00 Uhr geöffnet ist.

Die Greifvogel- Vorführungen und Fütterungen sind noch nicht möglich – aber Sonderführungen können im Rahmen der Kontakt-Beschränkungen bereits gebucht werden.

Über 100 verschiedene Tiere tummeln sich hier, zum Beispiel Störche, Gibbon-Affen, Sittiche, Luchse oder auch Kängurus.

Das Streichelgehege und das Savannen-Haus müssen allerdings noch geschlossen bleiben.

Deshalb startet der Zoo nach der Zwangspause am Montag (11.

05.

20) um 09.

00 Uhr mit ermäßigten Eintrittspreisen.

Und es darf auch nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig in den Zoo.

Der Wildpark Waldhaus Mehlmeisel (Lkr.

Bayreuth) öffnet am Montag (11.

05.

20) um 10.

00 Uhr.

Die Führungen im Kleintiergehege mit Schneehase, Dachs oder Waschbär sind dort noch nicht möglich, stattdessen gibt es mehrmals am Tag Audio-Informationen über die Tiere.

Für Luchs und Rotwild finden nachmittags öffentliche Fütterungen statt.

Außerdem öffnen einige oberfränkische Museen wieder ihre Türen.

So das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth, das Bauernhof-Museum Kleinlosnitz bei Zell (Lkr.

Hof), das Europäische Museum für Modernes Glas in Rödental (Lkr.

Coburg) und die Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Oberfrankens Tiergärten und Museen öffnen wieder

Share.

Leave A Reply