Omanische Delegation besucht Al-Aqsa unter israelischer Beobachtung

0

JERUSALEM

Begleitet von israelischen Polizeikräften besuchte eine omanische Delegation am Donnerstag die Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem.

Ein Beamter der Jerusalemer Islamischen Waqf sagte gegenüber der Agentur Anadolu, dass die Delegation am Donnerstagabend unter Bewachung der israelischen Polizei die dritthöchste heilige Stätte des Muslims besuchte.

“Die omanische Delegation, bestehend aus 10 Personen, betrat die Al-Aqsa-Moschee durch Bab Al-Silsila [eines der Tore von Al-Aqsa]”, sagte der Beamte unter der Bedingung der Anonymität aufgrund von Einschränkungen bei Gesprächen mit den Medien.

Er fügte auch hinzu, dass drei Palästinenser, die sich während des Besuchs in der Moschee aufhielten, festgenommen wurden, während zwei andere an den Rand gedrängt wurden, weil sie “ihre Ablehnung des Besuchs zum Ausdruck brachten, den sie mit einem möglichen Normalisierungsabkommen [zwischen Oman und Israel]in Verbindung brachten”.

Maariv, eine israelisch-hebräische Zeitung, berichtete am 25. September, dass Oman und der Sudan derzeit von den USA geförderte Gespräche mit Israel führen, mit dem Ziel, in naher Zukunft Friedensabkommen anzukündigen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“In den letzten Tagen gab es große Fortschritte in der Kommunikation zwischen Israel und dem Sultanat Oman, und es wurde vereinbart, bald eine gemeinsame Erklärung über die Entscheidung zur Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern anzukündigen”, fügte die Zeitung hinzu.

Oman begrüßte die Abkommen der VAE und Bahrains zur Normalisierung der Beziehungen zu Israel, die am 15. September in Washington offiziell unterzeichnet wurden.

Die Normalisierungsabkommen wurden von den Palästinensern weithin verurteilt, die sagten, die Abkommen dienten nicht der palästinensischen Sache und ignorierten ihre Rechte.

Die Palästinensische Autonomiebehörde sagte, jedes Abkommen mit Israel solle auf der arabischen Friedensinitiative von 2002 auf dem Prinzip “Land für Frieden” basieren und nicht “Frieden für Frieden”, wie Israel behauptet.

* Ibrahim Mukhtar hat zu diesem Bericht aus Ankara beigetragen

Share.

Leave A Reply