Online-Mitmach-Musical am Freitag Abend in Plattling – Top Meldungen

0

Alle Grund- und Musikschüler in Plattling sollen am Freitag (27.03.) um 18 Uhr singen und musizieren. Dazu ruft der Leiter der örtlichen Musikschule auf. Er hatte bereits mit insgesamt 400 Kindern ein von ihm geschriebenes Musical einstudiert.

Die Musikschule Plattling im Landkreis Deggendorf ist wegen des Coronavirus geschlossen. Und geht deshalb neue Wege: Der Unterricht wird per Telefon oder Videoclips, soweit dies möglich ist, aufrecht erhalten, schreibt Schulleiter Manfred Göttl auf der Homepage. Man arbeite daran, dass der Musikunterricht auch in Corona-Zeiten wertvoll und bereichernd sei. Deshalb entstehe ein digitaler Unterrichtsplan.

Zusätzlich zum Alternativunterricht per moderner Medien sind alle Grund- und Musikschüler aufgerufen, am Freitag (27.03.) um 18 Uhr gemeinsam zu singen und musizieren.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Manfred Göttl hatte bereits in den vergangenen Monaten mit insgesamt rund 400 Grundschülern und genauso vielen Musikschülern das von ihm geschriebene Kindermusical “Nibili” einstudiert. Die Kinder hätten ihr eigenes Text- und Notenheft daheim, so Göttl. Deswegen könne es sein, dass die ganze Stadt am Abend singe oder musiziere. Er selbst werde bei Facebook ein “Live-Video” starten und den Takt vorgeben.

Das Kindermusical “Nibili” handelt von einem kleinen Drachen, der für die Werte stehe, die einen guten Menschen ausmachen, so Göttl. “Nibili” wolle die Menschen von seinen Idealen überzeugen und verwende dafür die “Magische Melodie”. In Zeiten, in denen die Freizeitgestaltung eingeschränkt sei, könne das gemeinsame Musizieren via Internet eine willkommene Abwechslung sein: “Musik macht glücklich!”, so Göttl.

Der Musiker lädt außerdem jeden Tag ein von ihm interpretiertes Lied auf Facebook hoch – darunter auch viele Eigenkompositionen.

Freitag Abend gemeinsam musizieren

Der Drache Nibili singt die “magische Melodie”

Online-Mitmach-Musical am Freitag Abend in Plattling

Share.

Leave A Reply