Paukenschlag in Berlin: SPD-Mann Kahrs legt alle Ämter nieder – Top News

0

Die Fraktionsspitze der Sozialdemokraten hatte die Berliner Abgeordnete Eva Högl als neue Wehrbeauftragte vorgeschlagen und sich damit gegen Kahrs entschieden.

Der einflussreiche SPD-Politiker Johannes Kahrs verlässt mit sofortiger Wirkung den Bundestag – nach 21 Jahren.

Grund ist der Streit um das Amt des Wehrbeauftragten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der SPD-Haushaltsexperte Johannes Kahrs zieht sich aus der Politik zurück.

Der 56-Jährige kündigte heute an, dass er mit Ablauf des Tages von seinem Mandat und allen politischen Ämtern zurücktritt.

Kahrs war bisher haushaltspolitischer Sprecher seiner Fraktion und auch ein Sprecher des einflussreichen Seeheimer Kreises – des konservativen Flügels der SPD.

Er war direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Hamburg-Mitte.

Streit um Posten des Wehrbeauftragten

Högl löst Bartels ab

“Als langjähriger Berichterstatter für das Verteidigungsministerium im Haushaltsausschuss hätte ich gerne für das Amt des Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages kandidiert”, schrieb Kahrs in einer Erklärung.

Er akzeptiere, dass es dafür im Bundestag keine Mehrheit gegeben hätte.

Er selbst suche nun “außerhalb der Politik einen Neuanfang”.

Der einflussreiche SPD-Politiker Johannes Kahrs verlässt mit sofortiger Wirkung den Bundestag – nach 21 Jahren.

Grund ist der Streit um das Amt des Wehrbeauftragten.

Högl soll am Donnerstag als Wehrbeauftragte Amtsinhaber Klaus-Peter Bartels ablösen.

Auch diese Entscheidung ist in der SPD umstritten.

Intern wurde sie damit begründet, dass Kahrs von der Union nicht mitgetragen worden wäre.

Der Wehrbeauftragte des Bundestags gilt als Anwalt der Bundeswehr-Soldaten.

Paukenschlag in Berlin: SPD-Mann Kahrs legt alle Ämter nieder

Share.

Leave A Reply