Podcast “Corona in Bayern”: Fisch statt Ferien – Top News

0

Seit Corona stehen alle Reisebüros still.

Kaum jemand möchte jetzt seinen Sommerurlaub nach Italien oder die langersehnte Kreuzfahrt buchen.

Hans Götschl, Besitzer eines Münchner Reisebüros, ist auch von der derzeitigen Lage betroffen, musste sein Büro schließen.

Während des Lockdowns war er beim Bergsteigen und da kam ihm die Idee: Wenn die Kunden nicht in den Urlaub fahren können, dann bringt er ihnen eben ein Stück davon nach Hause: in Form von Fisch.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In der neuen Podcast-Folge spricht Moderatorin Gabi Fischer mit einem Reisebüro-Besitzer über seine neue Geschäftsidee.

Weiteres Thema: Autor und Kolumnist Axel Hacke analysiert unser Verhalten in der Corona-Zeit.

Den Podcast “Corona in Bayern” finden Sie hier.

Er ist wochentags ab ca.

17.

00 Uhr abrufbar im BAYERN 1-Podcastcenter und auch auf BAYERN1.

de, in der App und überall, wo es Podcasts gibt.

Autor und Kolumnist Axel Hacke unterhält sich mit Moderatorin Gabi Fischer über unser menschliches Verhalten in Zeiten von Corona.

Seiner Meinung nach hat Deutschland, im Vergleich zu anderen Ländern, das Problem eigentlich gut im Griff.

Deshalb verstehe er die Demonstrationen und Verschwörungstheorien rund um das Virus und die Ausgangsbeschränkungen nicht.

Fisch vom Reisebüro

“Phänomen einer sehr lauten Minderheit”

Andere Länder, andere Sitten

Weitere Inhalte im Podcast:

Weil er zu einer Fischerei am Tegernsee einen guten Kontakt hat, entschieden sich beide Parteien für ein Konzept, um weiterhin für die Kundinnen und Kunden da zu sein.

Götschl liefert den Fisch auf Vorbestellung nach Hause.

So haben seine Kunden immer etwas “Erlesenes aus dem Meer”, ohne ans Meer fahren zu müssen.

Wie das alles genau funktioniert, erzählt er im Podcast.

Wissenschaftsexpertin Jeanne Turczynski erklärt diesmal, welche Risiken und Möglichkeiten beim Reisen bestehen.

Denn momentan arbeiten die verschiedenen Ländern klare Regeln aus oder haben diese schon offengelegt.

Was Reisende wissen sollten gibt es hier im Podcast.

In der neuen Podcast-Folge spricht Moderatorin Gabi Fischer mit einem Reisebüro-Besitzer über seine neue Geschäftsidee.

Weiteres Thema: Autor und Kolumnist Axel Hacke analysiert unser Verhalten in der Corona-Zeit.

Er erklärt es sich so: “Das ist ein Minderheitenphänomen, aber leider das Phänomen einer sehr lauten Minderheit.

Und die erweckt leicht den Eindruck, die Mehrheit zu sein und da liegt ein bisschen das Problem.

” Die Lautheit erwecke also den Eindruck, dass viel mehr Menschen hinter den Protesten stecken, als es schlussendlich eigentlich sind.

Mehr dazu im Podcast.

Autor und Kolumnist Axel Hacke wirft einen Blick auf unser Verhalten, unseren Anstand und Egoismus in Zeiten von Corona.

Wissenschaftsredakteurin Jeanne Turczynski beleuchtet Risiken und Möglichkeiten durch die Grenzöffnungen, beim Reisen und im Sport.

Ein Münchner Reisebüro stellt das Angebot kurzerhand um: Statt Vier-Sterne-Hotels und Rundreisen gibt es dort jetzt fangfrischen Räucherfisch vom Tegernsee.

Podcast “Corona in Bayern”: Fisch statt Ferien

Doc Pablo analysiert, was beim Flirt mit Maske wichtig ist und wie Singles “coronasicher” durch die Testphase kommen.

#alleswirdgut: Wichtige News und Tipps im Umgang mit Corona.

Unter #alleswirdgut wollen wir in den sozialen Medien auch die guten Nachrichten, Antworten auf viele Fragen, die die Menschen in Bayern jetzt beschäftigen und die besten Tipps im Umgang mit Corona sammeln.

BR-Wissenschaftsexpertin Jeanne Turczynski ordnet jeden Tag die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen aus dem Netz.

Moderation: Gabi Fischer

!

Share.

Leave A Reply