Polizeigewalt: Stadtrat von Minneapolis löst Polizeibehörde auf – Top News

0

Im Zuge der Proteste, die der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz vor zwei Wochen ausgelöst hat, wird der Ruf nach einer Reform des Polizeiwesens in den Vereinigten Staaten immer lauter.

Mehrere US-Städte haben bereits entsprechende Reformen auf den Weg gebracht.

Auch in New York kündigte Bürgermeister Bill de Blasio umfangreiche Veränderungen an: Unter anderem will de Blasio den Umgang mit den Disziplinarakten von Polizisten transparenter machen.

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd hat weltweit Proteste gegen Polizeigewalt ausgelöst.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Nun hat der Stadtrat von Floyds Heimatstadt Minneapolis beschlossen: Die örtliche Polizeibehörde wird aufgelöst.

Auch andere Städte planen Polizeireformen.

Die Polizeibehörde von Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota wird komplett aufgelöst.

Das hat der Stadtrat der US-Metropole beschlossen.

Die Mehrheit der Stadträte ist der Meinung, die örtliche Behörde sei nicht reformierbar, so die demokratische Stadträtin Alondra Cano im Nachrichtennetzwerk Twitter.

Die Polizeiarbeit in der Stadt soll nach den Plänen der Politiker künftig durch eine andere Art von Gremium geregelt werden.

Wie diese neue Instanz aussehen soll, darüber werde derzeit noch diskutiert, so Stadtratsvorsitzende Lisa Bender im CNN-Interview.

!

Afroamerikanische Parlamentarier der oppositionellen Demokraten wollen heute außerdem eine Gesetzesinitiative für eine stärkere landesweite Kontrolle der Polizeibehörden in den Kongress einbringen: Sie fordern außerdem eine Überprüfung der Polizeiausbildung und der Regeln zur Anwendung von Gewalt im Einsatz.

Der Republikaner Chad Wolf, kommissarischer Minister für Innere Sicherheit, bestreitet allerdings, dass es im amerikanischen Polizeiwesen einen systemimmanenten Rassismus gebe.

Justizminister Bill Barr sagte im Sender CBS, er sei gegen jede Gesetzesänderung, die den Schutz von Polizisten vor juristischer Verfolgung abschwäche.

Polizeireformen auch in New York und anderen Städten geplant

Gesetzesinitiative: Überprüfung der Regeln für Polizeigewalt im Einsatz

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd hat weltweit Proteste gegen Polizeigewalt ausgelöst.

Nun hat der Stadtrat von Floyds Heimatstadt Minneapolis beschlossen: Die örtliche Polizeibehörde wird aufgelöst.

Auch andere Städte planen Polizeireformen.

Polizeigewalt: Stadtrat von Minneapolis löst Polizeibehörde auf

Share.

Leave A Reply