Prinz Charles “runzelte die Stirn” William, Harrys Nähe zum Palaststab aus diesem Grund.

0

Berichten zufolge runzelte Prinz Charles die Stirn über Prinz William und Prinz Harrys aktive Beteiligung an allem, was im Kensington Palace geschah.

Prinzessin Dianas ehemaliger Schutzbeamter, Ken Wharfe, sagte Express, dass der zukünftige König nicht auch damit zufrieden sei, wie nah seine Söhne am Palaststab seien. Der Thronfolger glaubte, dass Palasthelfer nicht zum Alltag seiner Söhne gehören sollten.

“William und Harry waren sehr stark in alles involviert, was im Kensington Palace und Highgrove geschah, und das wurde manchmal vom Prinzen verpönt, der nicht glauben konnte, dass das Personal im Erdgeschoss ein Teil seines Lebens war. Er war der Meinung, dass der Palast des Kochs die Küche war, die Polizisten in ihren Zimmern, der Chauffeur in der Garage”, sagte er.

Im Gegenteil, Prinzessin Diana hatte eine ganz andere Haltung, wenn es um die Beziehung von Prinz William und Prinz Harry zum Palaststab ging. Wharfe sagte, dass sein ehemaliger Chef wollte, dass sich ihre Söhne so fühlen, als ob der königliche Stab ein Teil ihrer Familie wäre.

“Das war Diana fremd. Nachdem ich ihren verstorbenen Vater, Earl Spencer, getroffen hatte, weiß ich, was er wollte, dass jeder Teil dieser großen Familie sein sollte… Prinz Charles war zu königlich, um das zu wollen, aber am Ende denke ich, dass er nachgab, weil es ein bisschen ein hoffnungsloser Fall war”, sagte Wharfe.

Dies ist jedoch nicht der einzige Fall, in dem Prinz Charles und Prinzessin Diana ihren sehr unterschiedlichen Standpunkt zu einer bestimmten Angelegenheit dargelegt haben. Als Prinz William und Prinz Harry noch jung waren, dachte Prinzessin Diana, dass es Spaß machen würde, ihre Söhne in einen Scherzartikelladen zu bringen.

Die königlichen Geschwister kauften eine Stinkbombe, die sie in der Halle des Palastes zündeten. Eine weitere Stinkbombe wurde in Prinz Charles’ Büro abgefeuert. Der Thronfolger dachte nicht, dass der Streich seines Sohnes lustig sei, aber Prinzessin Diana lachte nur über das, was ihre Jungs taten.

Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles beobachten den Paradenmarsch im Rahmen der Gedenkfeiern zum VJ-Tag am 19. August 1995 in London. Foto: Getty Images/Johnny Eggitt

Share.

Leave A Reply