Psycho”-Möwe bricht in die Ebene ein und terrorisiert den Menschen” in der Nähe der Chihuahua-Schnappschussszene.

0

Eine “PSYCHO”-Möwe brach in eine Wohnung ein und terrorisierte einen Mann im Inneren, der sich in der Nähe befand, wo ein Chihuahua Anfang dieser Woche von einem geschnappt wurde.

Matt Cotton, 21, sagte, er müsse mit dem Vogel ringen, als er versuchte, ihn zu kneifen und zu kratzen, nachdem er durch ein Schutznetz gekaut hatte, um einzudringen.

Der Schüler wurde mit der Möwe weniger als vier Meilen entlang der Küste in Torquay konfrontiert, von wo aus Gizmo der Chihuahua tragischerweise einem Garten entrissen wurde.

Gizmo wurde am Sonntag von einer riesigen Möwe aus dem Hintergarten von Rebecca Hill in Paignton, Devon, gepackt.

Und am Dienstag terrorisierte ein weiterer böser Vogel einen Bewohner der Südküste.

Er schickte ein Video davon an Bruder Chris, 23, der sofort antwortete: “Hat es die Chihuahua mitgebracht?”

Matt sagte es der Sonne: “Ich ging rein, um meinen Schlafsack aus Chris’ Zimmer zu holen und sah, wie diese Möwe auf dem Bett kühlte.

“Sobald ich versuchte, ihn zu bewegen, wurde er verrückt und fing an zu flattern und durch den Raum zu fliegen.

“Er quäkte und machte so viel Lärm. Es dauerte etwa fünf Minuten und er versuchte, an meinen Armen zu picken und zu kratzen, bis ich ihn rausholte und das Fenster schloss.”

Der Vogel kackte über Matts Bett und lauerte frech immer noch draußen auf der Fensterbank, als Chris von der Arbeit nach Hause kam.

Die Möwe hatte sogar den Mut, Chris und seine Freundin Nina Chadwick weiter aufzuwecken, indem sie die ganze Nacht am Fenster pickte.

sagte Chris: “Wir haben ein Netz, um das zu stoppen, aber er war psychotisch. Er muss es durchgebohrt haben.

“Es ist nur ein Glück, dass wir keine Haustiere haben. Es könnte ein Blutbad gewesen sein.”

Share.

Leave A Reply