Schulen müssen keine Ersatz-Masken stellen – Top News

0

Schulen in Bayern können Masken für Schüler zwar vorrätig halten oder unter bestimmten Voraussetzungen auch Maskenspenden annehmen.

Sie sind dazu aber nicht verpflichtet.

Schulen müssen keine Ersatz-Masken für Schüler bereithalten, falls die Kinder ihre eigenen verlieren oder vergessen.

Das hat das Schulamt in München bestätigt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Regelung gilt laut Kultusministerium für alle Schulen in Bayern.

Schülerinnen und Schüler beziehungsweise ihre Erziehungsberechtigten müssen selbst für Schutzmasken sorgen.

Diese Regelung gilt laut einem Schreiben des Kultusministeriums für ganz Bayern.

Dort heißt es, dass alle “Schülerinnen und Schüler bzw.

deren Erziehungsberechtigte selbst für die Mund-Nasen-Bedeckung aufzukommen haben.

!

Laut dem Münchner Schulamt hat keine Schule im Stadtgebiet bislang Masken erhalten, weder von staatlicher noch von städtischer Seite.

Von Seite der Grundschule hieß es, man wollte Ersatzmasken besorgen, habe aber von offizieller Stelle keine bekommen.

Münchner Schüler verliert Maske und darf nicht in die Schule

Schulen dürfen unter Voraussetzungen Maskenspenden annehmen

Was tun, wenn Kind Maske in der Schule verliert?

Situation für Eltern unverständlich

Ein aktueller Fall aus München: Im Stadtteil Obermenzing hat ein Grundschüler vor ein paar Tagen auf dem Weg in die Schule seine Maske verloren.

Er durfte deshalb nicht ins Schulgebäude.

Das Kind musste im Regen vor dem Schulhaus so lange warten, bis ein Elternteil eine Ersatzmaske vorbeigebracht hatte.

Schulen müssen keine Ersatz-Masken für Schüler bereithalten, falls die Kinder ihre eigenen verlieren oder vergessen.

Das hat das Schulamt in München bestätigt.

Die Regelung gilt laut Kultusministerium für alle Schulen in Bayern.

Maskenspenden dürfen die Schulen grundsätzlich annehmen, heißt es weiter vom Schulamt.

Diese müssen aber von gesundheitlich unbedenklicher Qualität sein.

Wie sieht es aber mit eingepackten Masken aus? Das Schulamt München teilt dazu mit, dass verpackte OP-Masken für Schülerinnen und Schüler gespendet werden könnten.

Voraussetzung: Keine Werbung ist damit verbunden.

Ob und wann eine Maske für Schüler von unbedenklicher Qualität ist, ist allerdings nicht eindeutig zu beurteilen.

Dafür gibt es auch keine festgelegten Kriterien.

Auch könne keiner Schulleitung die Beurteilung zugemutet werden, so Franz Zenz vom Schulamt München.

Was aber tun, wenn ein Kind auf dem Schulweg oder in der Schule seine Maske verliert? Nicht immer können die Eltern sofort eine Ersatzmaske vorbeibringen.

Schulen müssen keine Ersatz-Masken stellen

Für die Eltern ist der aktuelle Zustand nicht tragbar.

“Das sind Kinder, da kann man doch davon ausgehen, dass mal eine Maske verloren geht”, sagt der Vater des betroffenen Obermenzinger Schulkindes.

Share.

Leave A Reply