Seebrücke in Südchina wegen anormaler Erschütterungen vorübergehend geschlossen

0

Eine Seebrücke in der südchinesischen Provinz Guangdong ist wegen ungewöhnlicher Erschütterungen vorübergehend geschlossen worden, sagte die örtliche Polizei am Dienstag.

Auf der Humen-Brücke, die die Provinzhauptstadt Guangzhou mit der Stadt Dongguan verbindet, sei der Gegenverkehr eingeschränkt worden, sagte die Polizei von Guangzhou am Dienstagnachmittag.

Nach Angaben der Behörden in Dongguan wurde die Brücke aus Sicherheitsgründen geschlossen, nachdem sie bei starkem Wind geschüttelt worden war.

Share.

Leave A Reply