Seit 13 Tagen keine COVID-19 Todesfälle auf dem chinesischen Festland gemeldet

0

Bis Montag waren auf dem chinesischen Festland an 13 aufeinanderfolgenden Tagen keine Todesfälle im Zusammenhang mit der neuartigen Coronavirus-Krankheit (COVID-19) gemeldet worden, sagte ein Gesundheitsbeamter hier am Dienstag.

Die insgesamt bestätigten Fälle auf dem Festland hätten 82.836 erreicht, und bis Montag seien 4.633 Menschen an der Krankheit gestorben, sagte Mi Feng, ein Sprecher der Nationalen Gesundheitskommission, auf einer Pressekonferenz.

Am Montag wurde auch die größte Anzahl der an einem einzigen Tag entlassenen Importfälle gezählt, sagte Mi.Nach Angaben der Kommission erreichte die Gesamtzahl der importierten Fälle auf dem Festland am Montag 1.639, von denen 1.087 nach der Genesung aus den Krankenhäusern entlassen worden waren.

Mi warnte auch, dass neue bestätigte Fälle, die im Inland übertragen wurden, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen auf dem Festland gemeldet worden seien.

Im Inland übertragene Fälle mit Verbindungen zu importierten Fällen und gehäuften Infektionen seien an einigen Orten durchweg gemeldet worden, stellte Mi fest.Mi rief zu entschlossenen Anstrengungen auf, um die Übertragungskette zu durchbrechen und sich vor einem innenpolitischen Wiederaufflammen der Epidemie zu schützen..

Share.

Leave A Reply