Stadtratswahl in Nürnberg ausgezählt – Top Meldungen

0

Mit deutlicher Verspätung und unter Vorbehalten sind die Stimmen zur Kommunalwahl in Nürnberg jetzt ausgezählt. Demnach wird die CSU stärkste Fraktion im neuen Stadtrat. Deutliche Verluste muss die SPD hinnehmen.

Die CSU erhielt 31,5 Prozent der Stimmen – 2,1 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl 2014. Deutliche Verluste muss die SPD hinnehmen. Die Sozialdemokraten rutschten um fast 20 Prozentpunkte ab – von 44,1 Prozent im Jahr 2014 auf nun 25,9 Prozent. Deutliche Zugewinne können die Grünen verzeichnen: Sie erhielten 19,7 Prozent – 10,7 Prozentpunkte mehr als 2014.

Die AfD liegt bei 5,7 Prozent, die Linke bei 3,9 Prozent und die Freien Wähler 2,8 Prozent. Die ÖDP liegt bei 2,3 Prozent, die FDP bei 2,1 Prozent, die PIRATEN erhielten 1,7 Prozent, die Politbande 1,6 Prozent und die Linke Liste 1,3 Prozent. Sonstige Parteien und Gruppierungen, darunter die rechtsextreme BIA kommen zusammen auf 1,4 Prozent. Damit wird die BIA nicht mehr im Nürnberger Stadtrat vertreten sein.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die genaue Sitzverteilung steht noch nicht fest. Vor allem ist noch nicht klar, welche Vertreter der einzelnen Listen letztlich gewählt wurden. Denn Softwareprobleme und Krankheitsfälle bei den Wahlhelfern hatten nach Angaben der Stadt zu erheblichen Pannen bei der Stimmauszählung geführt. Einzelne Wahlbezirke werden erneut ausgezählt werden müssen, sagte Wahlamtsleiter Wolf Schäfer. Die Prozentzahlen der jeweiligen Parteien stünden zwar fest, doch die Einzelergebnisse der Kandidaten müssten noch einmal genau ermittelt werden.

!

Bürgerinitiative Ausländerstopp nicht mehr im Stadtrat

Softwarepanne und Krankheitsfälle sorgten für Verzögerung

Stadtratswahl in Nürnberg ausgezählt

Share.

Leave A Reply