Steinmeier begrüßt Debatte über Corona-Einschränkungen – Top News

0

Bis jetzt habe er großen Respekt vor dem Versuch der Regierenden, die Balance zwischen dem Schutz der Bevölkerung und möglichen Erleichterungen zu finden.

Allerdings dürften die Beschränkungen nicht allzu schnell fallen, so Steinmeier.

Dass es mittlerweile weniger Neuinfektionen gebe, sei das Ergebnis von klugem Krisenmanagement, gepaart mit der Disziplin der Bürger.

Bundespräsident Steinmeier hat die Debatten über das Ausmaß der Beschränkungen in der Corona-Krise als wichtig bezeichnet.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Diese Diskussion erzeuge einen heilsamen Zwang, so Steinmeier.

Steinmeier lobte außerdem die Bürger für deren Disziplin.

Bundespräsident Steinmeier hält es für erforderlich, dass die Politik täglich begründet, wie lange Anti-Corona-Maßnahmen verantwortbar sind.

Die Diskussion über das Ausmaß der Beschränkungen erzeuge einen heilsamen Zwang, sagte Steinmeier der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”.

!

In Bayern gab es an diesem Samstag in Ingolstadt und München Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen.

Auch in Stuttgart und Berlin wurde protestiert.

Die Zahl der Corona-Neuansteckungen im Freistaat ist derweil um 134 gestiegen.

Wie das Landesamt für Gesundheit am Samstagnachmittag weiter mitteilte, gab es bis heute im Freistaat insgesamt 43.

000 nachweislich Infizierte.

Mehr als Dreiviertel unter ihnen sind genesen.

Allerdings sind weitere 1.

907 Infizierte mittlerweile verstorben.

Steinmeier lobt Disziplin der Bürger

43.

000 nachweislich Infizierte im Freistaat

Bundespräsident Steinmeier hat die Debatten über das Ausmaß der Beschränkungen in der Corona-Krise als wichtig bezeichnet.

Diese Diskussion erzeuge einen heilsamen Zwang, so Steinmeier.

Steinmeier lobte außerdem die Bürger für deren Disziplin.

Steinmeier begrüßt Debatte über Corona-Einschränkungen

Share.

Leave A Reply