Stichwahl-Ticker Niederbayern: Putz bleibt OB in Landshut – Top Meldungen

0

36 Orte in Niederbayern haben in Stichwahlen entschieden, welcher Kandidat neuer Chef im Rathaus wird. Wegen der Corona-Krise mussten die Bürgerinnen und Bürger per Briefwahl entscheiden. Die wichtigsten Ergebnisse im Liveticker.

In Mainburg im Landkreis Kelheim hat Helmut Fichtner (Freie Wähler) die Stichwahl gewonnen. 52 Prozent der Stimmen fielen auf Fichtner, 48 Prozent auf seine Konkurrentin Hannelore Langwieser (CSU). Die Wahlbeteiligung lag bei 65 Prozent. Der bisherige Bürgermeister Josef Reiser (SLU) war nicht mehr angetreten.

Michael Reitberger (CSU) konnte sich in der Stichwahl in Lalling im Landkreis Deggendorf knapp gegen seinen Herausforderer Michael Wenig (SPD) durchsetzen. Er holte 52 Prozent der Stimmen und ist damit neuer Bürgermeister.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Alexander Putz (FDP) konnte die Stichwahl in Landshut für sich entscheiden und bleibt somit Oberbürgermeister von Landshut und Bayerns einziger FDP-Oberbürgermeister. Er holte 70 Prozent der Stimmen. Seine Herausforderin Sigi Hagl (Grüne) kam auf 30 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 56 Prozent.

Gudrun Donaubauer (Parteifrei) hat ihren Posten als Bürgermeisterin in Hauzenberg im Landkreis Passau in der Stichwahl knapp verteidigen können. Mit 53 Prozent setzte sie sich gegen Peter Auer (CSU) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent. Donaubauer war trotz Drohungen gegen sie noch einmal zur Wahl angetreten.

In Wittibreut im Landkreis Rottal-Inn hat Christine Moser (CSU) die Stichwahl gewonnen. Sie holte 54 Prozent der Stimmen und setzte sich damit gegen Alfons Maier (Freie Wähler) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 84 Prozent.

Alexander Mayer von den Unabhängigen Wählern Grafenau (UWG) konnte sich in der Stichwahl gegen Max Niedermeier (CSU) durchsetzen. Mayer holte 58 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 79 Prozent.

Die Bürgerinnen und Bürger der Kreisstadt Regen im Bayerischen Wald haben sich in der Stichwahl für Andreas Kroner (SPD) entschieden. Er holte 59 Prozent der Stimmen und ist somit neuer Chef im Rathaus. Sein Herausforderer Robert Sommer (FPU) kam auf 41 Prozent. Die bisherige Bürgermeisterin Ilse Oswald (Freie Wähler) war nicht mehr zur Wahl angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 70 Prozent.

In Mallersdorf-Pfaffenberg im Landkreis Straubing-Bogen gewinnt Christian Dobmeier (CSU) die Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Johannes Kirchinger (Freie Wähler). Dobmeier holte bei einer Wahlbeteiligung von 71 Prozent insgesamt 54 Prozent der Stimmen.

Es ist das Ende einer zwölfjährigen Amtszeit in Kollnburg: Josefa Schmid von der FDP muss ihren Schreibtisch im Rathaus räumen. Herbert Preuß von den Freien Wählern löst sie als Bürgermeister ab. Bei einer Wahlbeteiligung von knapp 85 Prozent holte Herbert Preuß 55 Prozent der Stimmen und wird somit neuer Bürgermeister der kleinen Gemeinde im Bayerischen Wald.

In Altfraunhofen im Kreis Landshut ist Johann Schreff (Freie Wähler) zum Bürgermeister gewählt worden. Er setzte sich mit 59 Prozent gegen Carsten Schmidthals (CSU) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 71 Prozent.

In Bruckberg im Landkreis Landshut konnte sich Rudolf Radlmeier (Freie Wähler) mit 63 Prozent gegen Bernhard Jauck (CSU) durchsetzen, der 37 Prozent der Stimmen holte. Die Wahlbeteiligung lag bei 76 Prozent.

In Kelheim gibt es einen Machtwechsel. Christian Schweiger (CSU) hat in Kelheim in der Stichwahl gegen den amtierenden Bürgermeister Horst Hartmann (SPD) gewonnen. Schweiger konnte 56 Prozent der Stimmen holen. Die Wahlbeteiligung lag bei 63 Prozent.

In Buch am Erlbach im Landkreis Landshut hat Elisabeth Winklmaier-Wenzl (CSU) mehr Stimmen als ihr Konkurrent Andreas Ostermaier von der Neuen Liste Buch (NLB) geholt. Sie ist mit 56 Prozent der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt worden. Die Wahlbeteiligung lag bei 76 Prozent.

In Dingolfing im Landkreis Dingolfing-Landau entschied Armin Grassinger (UWG) die Stichwahl für sich. Er holte 71 Prozent der Stimmen und setzte sich damit gegen seine Kontrahentin Christine Trapp (SPD) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 55 Prozent.

Erwin Braumandl (CSU) hat in Neukirchen vorm Wald im Landkreis Passau die Stichwahl für sich entschieden. Er setzte sich mit 53 Prozent gegen Johann Steinhofer (ÜW) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

In Mamming im Landkreis Dingolfing-Landau hat sich Irmgard Eberl (CSU/Junge Union/UWG) mit 51,5 Prozent gegen Karlheinz Schöpf (Wählergemeinschaft Mamming) durchgesetzt. Er erzielte 48,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 80 Prozent.

In Röhrnbach im Landkreis Freyung-Grafenau hat sich Leo Meier von der Jungen Bürgerliste (JBL) durchgesetzt. Er holte 57 Prozent der Stimmen. Christian Aumüller (CSU) lag bei 43 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

Martin Betzinger vom Bürgerblock Aholming (BBA) hat sich in Aholming im Landkreis Deggendorf in der Stichwahl gegen Max Limbrunner (CSU) durchgesetzt. Betzinger holte 56 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

In Vilsbiburg im Landkreis Landshut hat Sibylle Entwistle (SPD) die Stichwahl für sich entschieden. Sie holte 54 Prozent der Stimmen und gewann damit gegen Sebastian Haider (Freie Wähler). Die Wahlbeteiligung lag bei 68 Prozent.

In Hebertsfelden im Kreis Rottal-Inn hat Karin Kienböck-Stöger (PWG) mit 70 Prozent die Stichwahl gegen Marion Utermann (CSU) gewonnen. Die Wahlbeteiligung lag bei 75 Prozent.

In der Gemeinde Zachenberg im Kreis Regen hat Hans Dachs (CSU) die Stichwahl zum Bürgermeister gewonnen. Er holte 53 Prozent. Seine Herausforderin Regina Penn (Freie Wählergemeinschaft Triefenried) lag bei 47 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

Andrea Probst (CSU) hat sich in Bogen im Landkreis Straubing-Bogen mit 53 Prozent gegen ihren Konkurrenten Ralf Kietzke (FDP/FWG) durchgesetzt. Auch beim ersten Wahlgang waren die beiden Kandidaten sehr nah beieinander. 62 Prozent der Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Wahl.

Tobias Kurz (Bürgerliche Einigkeit Würding) hat mit 55 Prozent die Wahl in Bad Füssing im Landkreis Passau gewonnen. Bereits im ersten Wahlgang lag er vorne. Sein Konkurrent Günter Köck (CSU) holte 45 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 65 Prozent.

Thomas Zehetbauer von Stadt-Land-Union (SLU) hat knapp die Wahl in Riedenburg im Landkreis Kelheim gewonnen. Er holte 50,2 Prozent der Stimmen und setzte sich damit haarscharf gegen Siegfried Lösch (CSU) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

In Aholfing im Landkreis Strauing-Bogen ist Michael Scheitinger (ÜWG) zum Bürgermeister gewählt worden. Er bekam 55 Prozent der Stimmen. Josef Schütz (CSU) dagegen nur knapp 45 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 78 Prozent.

Franz Aster (Gemeinschaft engagierter Bürger) hat die Stichwahl in Wallersdorf im Kreis Dingolfing-Landau für sich entschieden. Er holte 57 Prozent der Stimmen und gewann damit gegen seine Konkurrentin Gudrun Zollner (CSU). Knapp 73 Prozent der Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich bei der Wahl.

In Landau an der Isar im Landkreis Dingolfing-Landau wird Matthias Kohlmayer (Landau gefällt mir) Bürgermeister. Er holte 54 Prozent der Stimmen. Sein Konkurrent Helmut Steininger (CSU) lag im ersten Wahldurchgang noch vor Kohlmayer. Die Wahlbeteiligung lag bei 63 Prozent.

Peter Schwankl (CSU) hat sich mit knapp 53 Prozent gegen Klaus Pleintinger (Freie Bürgerliste) durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 83 Prozent.

Günther Strenz jun. (Freie Wählergemeinschaft “Bürgerblock”) holte in Patersdorf im Landkreis Regen die meisten Stimmen. Mit 61 Prozent hat er die Stichwahl für sich entschieden. Sein Konkurrent Richard Kauer sen. (Freie Wähler) holte 39 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,5 Prozent.

Martin Biber (CSU) konnte die Stichwahl in Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn für sich entscheiden. Mit knapp 68 Prozent der Stimmen setzte er sich gegen Wolfgang Grubwinkler (UWG) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 61 Prozent.

Die bisherige Bürgermeisterin von Osterhofen kann ihr Amt behalten. Liane Sedlmeier (Freie Wähler) entschied die Stichwahl mit 53 Prozent knapp für sich. Thomas Etschmann (SPD) holte 47 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 68 Prozent.

In Viechtach im Landkreis Regen hat Franz Wittmann (CSU) die Stichwahl gewonnen. Er bleibt somit Bürgermeister der Stadt im Bayerischen Wald. Wittmann holte knapp 63 Prozent der Stimmen. Sein Konkurrent Georg Bruckner (SPD) lag bei 37 Prozent. Insgesamt nahmen knapp 69 Prozent der Wahlberechtigten ihr Wahlrecht in Anspruch.

In der Gemeinde Weihmichl im Kreis Landshut hat Hans-Peter Deifel (CSU) 65 Prozent der Stimmen geholt. Sein Leonhard Lackermeier (Wählerblock Weihmichl) erreichte knapp 35 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 70 Prozent.

In Mengkofen im Landkreis Dingolfing-Landau hat Thomas Hieninger (CSU) die Stichwahl gewonnen. Er holte knapp 63 Prozent der Stimmen. Sein Konkurrent Josef Koch (SPD) kam auf 37 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 70 Prozent.

In der Gemeinde Wildenberg im Landkreis Kelheim ist die Wahl des Bürgermeisters denkbar knapp ausgegangen. Mit 50,5 Prozent der Stimmen hat Winfried Roßbauer (CSU) die Stichwahl für sich entschieden. Sein Konkurrent Wolfang Brich (Junge Liste) holte 49,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 75 Prozent.

In etlichen ostbayerischen Städten ist die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeister-Stichwahl spürbar höher als vor zwei Wochen. In Dingolfing im Landkreis Dingolfing-Landau zum Beispiel liegt sie nach einer ersten Einschätzung des Wahlleiters bei 65 Prozent. Vor zwei Wochen waren es unter 50 Prozent. Besonders hoch ist die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeister-Stichwahl in Regen im Bayerischen Wald mit 71,5 Prozent. So viele Menschen gingen dort seiner Erinnerung nach noch nie wählen, hieß es vom Wahlleiter. Vor 14 Tagen lag die Wahlbeteiligung in Regen zehn Prozent niedriger, bei der letzten Kommunalwahl vor sechs Jahren sogar um 20 Prozent niedriger. In Dingolfing und Regen hören die amtierenden Bürgermeister auf und es geht um deren Nachfolge.

In der Gemeinde Kollnburg im Landkreis Regen hat sich eine Rekord-Wahlbeteiligung abgezeichnet. Der Wahlvorstand aus Kollnburg meldete mit der Schließung der Wahllokale eine Beteiligung von knapp 86 Prozent.

In den Rathäusern beginnt jetzt die Auszählung. In einigen Städten und Gemeinden werden die Endergebnisse erst für den späteren Abend erwartet. Insgesamt haben in Niederbayern 36 Orte in Stichwahlen einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin gewählt.

21.35 Uhr: Helmut Fichtner (Freie Wähler) gewinnt Stichwahl in Mainburg

21.18 Uhr: Michael Reitberger (CSU) ist neuer Bürgermeister in Lalling

20:35 Uhr: Alexander Putz (FDP) bleibt Oberbürgermeister in Landshut

20.35 Uhr: Gudrun Donaubauer bleibt Bürgermeisterin in Hauzenberg

20.34 Uhr: Christine Moser (CSU) gewinnt Stichwahl in Wittibreut

20.32 Uhr: Alexander Mayer setzt sich in Grafenau durch

20.25 Uhr: Andreas Kroner (SPD) wird neuer Rathauschef in Regen

20.23 Uhr: Christian Dobmeier (CSU) gewinnt in Mallersdorf-Pfaffenberg

20.11 Uhr: Kollnburg verliert seine singende Bürgermeisterin

20.08 Uhr: Johann Schreff (Freie Wähler) entscheidet Stichwahl in Altfraunhofen für sich

20.03 Uhr: Rudolf Radlmeier (Freie Wähler) entscheidet Stichwahl in Bruckberg für sich

20.02 Uhr: Machtwechsel in Kelheim: Christian Schweiger gewinnt gegen Horst Hartmann

20.01 Uhr: Elisabeth Winklmaier-Wenzl (CSU) gewinnt in Buch am Erlbach

20.00 Uhr: Armin Grassinger ist Bürgermeister in Dingolfing

19.55 Uhr: Erwin Braumandl (CSU) gewinnt Stichwahl in Neukirchen vorm Wald

19:49 Uhr: Irmgard Eberl wird Bürgermeisterin in Mamming

19.37 Uhr: Leo Meier setzt sich in Röhrnbach durch

19.34 Uhr: Martin Betzinger setzt sich in Aholming durch

19:32 Uhr: Sibylle Entwistle (SPD) gewinnt Stichwahl in Vilsbiburg

19.31 Uhr: Karin Kienböck-Stöger (PWG) ist Bürgermeisterin in Hebertsfelden

19.30 Uhr: Hans Dachs (CSU) entscheidet Stichwahl in Zachenberg für sich

19.27 Uhr: Andrea Probst (CSU) wird Bürgermeisterin in Bogen

19.24 Uhr: Tobias Kurz setzt sich in Bad Füssing durch

19.22 Uhr: Thomas Zehetbauer wird Bürgermeister in Riedenburg

19.20 Uhr: Michael Scheitinger entscheidet Wahl in Aholfing für sich

19.18 Uhr: Franz Aster gewinnt Stichwahl in Wallersdorf

19.12 Uhr: Matthias Kohlmayer setzt sich in Landau an der Isar durch

19.10 Uhr: Peter Schwankl (CSU) gewinnt in Sankt Oswald-Riedlhütte

19.08 Uhr: Günther Strenz jun. setzt sich in Patersdorf durch

19.05 Uhr: Martin Biber (CSU) wird zum Bürgermeister in Eggenfelden gewählt

19.03 Uhr: Liane Sedlmeier (Freie Wähler) gewinnt Stichwahl in Osterhofen

18.58 Uhr: Franz Wittmann (CSU) bleibt Bürgermeister in Viechtach

18.55 Uhr: Hans-Peter Deifel (CSU) gewinnt Stichwahl in Weihmichl

18.51 Uhr: Tomas Hieninger (CSU) entscheidet Wahl in Mengkofen für sich

18.42 Uhr: Knapper Wahlausgang in Wildenberg

18.38 Uhr: Höhere Wahlbeteiligung als vor zwei Wochen

18.11 Uhr: Rekord-Wahlbeteiligung in Kollnburg

18.00 Uhr: Stichwahl beendet

Stichwahl-Ticker Niederbayern: Putz bleibt OB in Landshut

Share.

Leave A Reply