Transatlantik-Koordinator: Kritik wegen US-Truppenabzug – Top News

0

Die aktuelle Lage und Stimmung in den USA bereitet Peter Beyer, Koordinator für transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, erhebliche Sorgen.

Der Truppenabzug von US-Soldaten aus Deutschland sei noch immer nicht bestätigt worden.

Im Interview mit dem der Bayern2-radioWelt räumte der Koordinator für transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, Peter Beyer, einige Spannungen im Verhältnis mit Washington ein:

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

!

Auf die Frage, ob sich Beyer und die Bundesregierung einen anderen US-Präsidenten nach der Wahl im November wünschen, antwortet er ausweichend.

“Die Qualität des Miteinanders, der Kommunikation mit einer ernsten Agenda in Gespräche reinzugehen, das vermisse ich schon sehr.

Von Trump angekündigter Truppenabzug immer noch nicht bestätigt

Die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland seien derzeit nicht die besten, so Beyer.

Der von Donald Trump angekündigte Truppenabzug von fast 10.

000 US-Soldaten aus Deutschland ist noch immer nicht bestätigt worden.

Beyer vermutet: “Das Ganze ist gezielt über einen Artikel im Wall Street Journal geleakt worden.

” Die Bundesregierung versuche derzeit unter anderem über die Botschaft in Washington an offizielle Informationen zu kommen:

Die aktuelle Lage und Stimmung in den USA bereitet Peter Beyer, Koordinator für transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, erhebliche Sorgen.

Der Truppenabzug von US-Soldaten aus Deutschland sei noch immer nicht bestätigt worden.

Transatlantik-Koordinator: Kritik wegen US-Truppenabzug

Share.

Leave A Reply