Türkei knallt griechische Unterstützung für armenische Besatzung ab

0

ANKARA

Die Türkei schlug am Samstag Griechenland nieder, weil es im aktuellen Konflikt in der Region mit Aserbaidschan zu dem Besatzungsland Armenien steht.

Diese Haltung ist ein weiterer Beweis dafür, dass “Griechenland sich für eine Politik der Spannung und Eskalation in seinen Beziehungen zur Türkei entschieden hat, statt für gute Nachbarschaft, Dialog und Zusammenarbeit”, sagte Hami Aksoy, Sprecher des Außenministeriums, in einer Erklärung.

Der griechische Außenminister Nikos Dendias “muss zwischen dem Besatzer und dem Opfer in Berg-Karabach unterscheiden”, sagte Aksoj und bezog sich dabei auf den Konflikt um Oberkarabach oder Berg-Karabach, ein Gebiet, das zu Aserbaidschan gehört.

Aksoj forderte Griechenland auf, die illegale armenische Besetzung aserbaidschanischer Gebiete zu verurteilen und die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates zu unterstützen, die Armenien zum sofortigen, vollständigen und bedingungslosen Rückzug auffordern.

Die gegenwärtige Position Griechenlands ist Teil seines Musters, “der Schöpfer der Probleme oder der Unterstützer der Schöpfer der Probleme” zu sein, sagte er.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Berg-Karabach-Konflikt

Die Beziehungen zwischen den beiden ehemaligen Sowjetrepubliken sind seit 1991 angespannt, als das armenische Militär Oberkarabach bzw. Berg-Karabach, ein international anerkanntes Territorium Aserbaidschans, besetzte.

Etwa 20% des aserbaidschanischen Territoriums stehen seit fast drei Jahrzehnten unter illegaler armenischer Besetzung.

Die Minsker Gruppe der OSZE – unter dem gemeinsamen Vorsitz Frankreichs, Russlands und der USA – wurde 1992 gebildet, um eine friedliche Lösung des Konflikts zu finden, doch ohne Erfolg. Im Jahr 1994 wurde jedoch ein Waffenstillstand vereinbart.

Mehrere UN-Resolutionen sowie internationale Organisationen fordern den Rückzug der Besatzungstruppen.

Weltmächte, darunter Russland, Frankreich und die USA, haben auf einen neuen Waffenstillstand gedrängt. Die Türkei hat unterdessen das Recht Bakus auf Selbstverteidigung unterstützt und den Abzug der armenischen Besatzungstruppen gefordert.

* Schreiben von Dilan Pamuk in Ankara

Share.

Leave A Reply