Umfrage zeigt, dass die meisten Chinesen für 2020 Lesepläne haben

0

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass 94,5 Prozent der Befragten planen, im Rest des Jahres 2020 mehr Bücher zu lesen, berichtete die China Youth Daily am Donnerstag.

Die Antworten von 2.006 Befragten zeigten, dass 93,1 Prozent von ihnen kürzlich etwas gelesen hatten, und 41,3 Prozent gaben an, im letzten Jahr mehr als drei Bücher fertig gelesen zu haben, so die in Peking ansässige Zeitung.Die Umfrage ergab auch, dass 47 Prozent der Befragten vor allem E-Books lesen und 29,5 Prozent oft traditionelle Bücher wählen, fügte sie hinzu.

“Ich würde E-Books für Romane wählen, da das Lesen hauptsächlich der Erholung dient, aber bei Büchern, die mehr Nachdenken erfordern, bleibe ich bei gedruckten Versionen”, sagte Wang Zilin, eine 28-jährige Leserin, die seit Februar fünf Bücher fertig gestellt hatte, als sie inmitten der COVID-19-Epidemie mehr Zeit zum Lesen fand.Darüber hinaus stimmten über 75 Prozent der Befragten zu, dass Lesen ihr Leben bereichert, und 66 Prozent gaben an, dass es ihr Wissen erweitert, wie die Umfrage ergab.

“Der Einfluss des Lesens ist graduell, aber tiefgreifend”, sagte Lu Qi, Mitarbeiter einer öffentlichen Einrichtung mit Sitz in Peking.

Am Donnerstag findet der jährliche Weltbuchtag statt, eine von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur initiierte Veranstaltung zur Förderung des Lesens, Publizierens und Urheberrechts..

Share.

Leave A Reply