Verbandspräsident Frenzel: Tourismusbranche droht der “Kollaps” – Top News

0

Die Branche stehe laut Frenzel vor einem “drohenden Kollaps”.

Bis Mitte Juni verliere die Branche aufgrund der Corona-Krise fast elf Milliarden Euro Umsatz.

Hinzu kämen Rückerstattungsansprüche von drei bis vier Milliarden Euro für abgesagte Reisen.

Langfristig werde es wohl keine mittelständische Struktur mit vielen Spezialveranstaltern und Reisebüros mehr geben, so die Prognose des früheren TUI-Chefs.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Tourismusbranche schlägt angesichts der Corona-Krise Alarm.

Der Verband rechnet mit einer Million Arbeitslosen, sollte es keine staatlichen Hilfen geben.

“Wir schätzen, dass von den rund drei Millionen Beschäftigten in Tourismus und Gastgewerbe rund eine Million von Arbeitslosigkeit bedroht sind”, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Tourismuswirtschaft, Michael Frenzel, der “Welt am Sonntag”.

“Rund 70 Prozent erhalten jetzt schon Kurzarbeitergeld.

!

Ursprünglich wollte die Bundesregierung den Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern einräumen, ihre Kunden in der Corona-Krise nicht mit der Rückzahlung des Kaufpreises für stornierte Leistungen, sondern lediglich mit einem Gutschein zu entschädigen.

Laut EU-Recht haben Verbraucher jedoch die Wahl, ob sie einen Gutschein akzeptieren oder eine Erstattung bevorzugen.

Daher lehnt die EU-Kommission eine solche Regelung ab.

Frenzel nennt dies einen “Skandal”.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig forderte in der “Bild am Sonntag” ein Konjunkturprogramm für die Tourismusbranche.

Konkret schlägt sie 1.

000 Euro pro Mitarbeiter vor.

Frenzel pocht auf eine Gutschein-Lösung für die Rückerstattungsforderungen der Kunden.

Einschließlich einer Härtefallregelung und staatlich abgesichert gegen Veranstalter-Insolvenzen sei diese Lösung “absolut notwendig und vertretbar”.

Langfristig wohl keine mittelständischen Strukturen mehr

Gutschein-Lösung oder Rückerstattung?

Die Tourismusbranche schlägt angesichts der Corona-Krise Alarm.

Der Verband rechnet mit einer Million Arbeitslosen, sollte es keine staatlichen Hilfen geben.

Verbandspräsident Frenzel: Tourismusbranche droht der “Kollaps”

Share.

Leave A Reply