Verschwundene Briefwahlunterlagen: Bad Brückenau stellt Anzeige – Top Meldungen

0

Nachdem in Bad Brückenau im Vorfeld der Stichwahl viele Briefwahlunterlagen nicht zugestellt wurden, hat die Stadt nun Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks veranlasste dies noch am Wochenende.

Nachdem in Bad Brückenau im Vorfeld der Stichwahl viele Briefwahlunterlagen nicht zugestellt wurden, hat die Stadt nun Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks habe dies noch am Wochenende veranlasst, sagte Geschäftsleiter Michael Worschech am Montag (30.3.) dem Bayerischen Rundfunk.

Die Unterlagen, so nimmt man im Rathaus an, müssen wohl auf dem Weg zwischen Briefzentrum Würzburg und Bad Brückenau abhanden gekommen sein. Man habe sie zuvor fristgerecht und frankiert zur Post gegeben. Betroffen waren laut Worschech rund 200 Wahlberechtigte mehrerer Straßenzüge. Etwa 50 davon haben am Samstag noch Ersatzunterlagen im Rathaus abgeholt und von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Stichwahl selbst ging in Bad Brückenau reibungslos über die Bühne. Ausgezählt wurde in der Georgi-Kurhalle. Neuer Bürgermeister von Bad Brückenau und Nachfolger von Brigitte Meyerdierks (65, CSU) wird CSU-Mann Jochen Vogel. Er erhielt in der Stichwahl gut 57 Prozent der abgegebenen Stimmen und setzte sich gegen Dirk Stumpe von Parteilosen Wählergruppe (PWG) durch. Seit 18 Jahren war Jochen Vogel bisher Bürgermeister der Nachbargemeinde Motten.

200 Briefwahlunterlagen kamen nicht bei ihren Empfängern an

Reibungsloser Ablauf der Stichwahl

Verschwundene Briefwahlunterlagen: Bad Brückenau stellt Anzeige

Share.

Leave A Reply