Wahl-Sensation im Oberallgäu: Indra Baier-Müller neue Landrätin – Top Meldungen

0

Eine Frau und nicht von der CSU: Indra Baier-Müller von den Freien Wählern gelingt als Siegerin der Stichwahl im Oberallgäu die Sensation. Die Herausforderin von Alfons Hörmann (CSU) holt 51,58 Prozent der Stimmen.

Diese Wahl machte schon vor dem Wahltag Schlagzeilen: Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) Alfons Hörmann ging mit 44 Prozent für die CSU in die Stichwahl.

Dort musste er sich am Sonntag aber seiner Herausforderin geschlagen geben: Indra Baier-Müller von den Freien Wählern holte 51,58 Prozent der Stimmen – und schafft damit die Wahl-Überraschung schlechthin. Beim ersten Wahlgang hatte die Geschäftsführerin der Diakonie nur 23 Prozent der Stimmen geholt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Stichwahl: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

Im BR-Interview machte sich die Herausforderin von den Freien Wählern vor allem für die Themen Wohnraum und Mobilität stark: Mehr Anreize für öffentlichen Nahverkehr und eine ausgeglichene Strategie für neuen Wohnraum, so ihre Ideen. Besonders erfreut zeigte sich Baier-Müller über das Engagement junger Menschen auf der Kommunalebene – auch abseits der öffentlichen Wahrnehmung:

Hörmann war als DOSB-Chef in den vergangenen Tagen wegen der Olympia-Verschiebung gefragt. Manche sehen dieses ehrenamtliche Engagement kritisch. Sie fürchten, dass Hörmann gerade in Krisenzeiten wie jetzt nicht beide Ämter als Landrat und als DOSB-Chef gleichzeitig ausfüllen kann. Er dagegen hält es für gut möglich, beide Ämter unter einen Hut zu bekommen. Dazu kam vergangene Woche die Nachricht, dass sich Hörmann in Quarantäne befindet, weil sich sein Sohn mit dem Corona-Virus infiziert hatte.

Wie hat Bayern gewählt?: Die Übersicht über die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden finden Sie hier.

Sportbund und Landkreis-Chef?

Wahl-Sensation im Oberallgäu: Indra Baier-Müller neue Landrätin

Share.

Leave A Reply