Warteck Invest erlöst aus Kapitalerhöhung brutto 76,8 Millionen Franken

0

Basel (awp) – Die Immobiliengesellschaft Warteck Invest hat mit ihrer Kapitalerhöhung einen Bruttoerlös von 76,8 Millionen Franken erzielt. Bis Ende der Bezugsfrist am Mittwoch seien insgesamt 99,7 Prozent der Bezugsrechte ausgeübt worden, teilte Warteck Invest am Mittwochabend mit.

Warteck hatte die Kapitalerhöhung zur Unterstützung ihrer Wachstumsstrategie im Mai angekündigt. Dabei wurden 49’500 neue Namenaktien mit einem Nennwert von je 10 Franken angeboten. Die Ausübung von vier Bezugsrechten berechtigte den Inhaber zum Bezug einer neuen Namenaktie zu 1’550 Franken je Aktie. Insgesamt wurden 49’354 neue Namenaktien gezeichnet, die nicht bezogenen 146 neuen Namenaktien wurden im Markt platziert.

Wie angekündigt habe die Aktionärsgruppe Familie Christoph M. Müller sämtliche ihrer im Rahmen der Transaktion zugeteilten Bezugsrechte ausgeübt, heisst es in der Mitteilung. Der Handel der neuen Namenaktien an der SIX Swiss Exchange soll voraussichtlich am Freitag, 14. Juni, beginnen. Die Lieferung der neuen Namenaktien gegen Zahlung des Bezugspreises sei ebenfalls für den Freitag vorgesehen.

tp/

Share.

Leave A Reply