Wie teuer könnte die Dachauer Seilbahn werden? – Top News

0

Insgesamt soll die Seilbahn bis zu neun Haltestellen anfahren.

Die Untersuchung rechnet mit etwa 24.

000 möglichen Fahrgästen.

Die Strecke beträgt knapp 13 km.

Auch der Karlsfelder See stand als Haltestelle zur Debatte, entfiel aber, da der See nur saisonal besucht wird.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Stadtverwaltung Dachau könnte darüber hinaus auf die Haltestelle an der Gedenkstätte verzichten.

Dorthin besteht bereits eine gute Busanbindung.

Wie soll die Mobilität der Zukunft ausschauen? Mehrere Städte prüfen, ob Seilbahnen Sinn machen.

In Dachau ist eine Strecke von 13 Kilometern mit neun Haltestellen bis München-Moosach angedacht – für bis zu 390 Millionen Euro.

Die Seilbahn-Planung in Dachau geht weiter.

Im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Dachauer Stadtrats wurden vergangene Woche neue Untersuchungsergebnisse vorgestellt.

Es wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, wie die Trasse vom Dachauer Bahnhof zum Bahnhof in Moosach verlaufen könnte.

Die Analyse eines Verkehrsplanungsbüros hat die Hauptanbindungspunkte ermittelt.

Neben dem Dachauer Bahnhof gehören dazu die KZ Gedenkstätte in Dachau, die Münchner Straße in Karlsfeld, das Werk von MAN und MTU und der Moosacher Bahnhof.

!

Die Seilbahn soll keinen Parallelverkehr darstellen, so die Stadt.

Auch die groben Kosten wurden vorgestellt.

Laut Gutachten kostet eine Seilbahn zwischen Dachau und Moosach zwischen 325 und 390 Millionen Euro, das entspricht etwa 25 bis 30 Millionen pro Kilometer.

Diese hohen Kosten kann die Stadt Dachau nicht alleine tragen und erhofft sich eine Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern, wenn das Projekt Seilbahn in Dachau weitergehen soll.

24.

000 mögliche Fahrgäste

Kostenpunkt: 325 bis 390 Millionen Euro

Linie führt über A99 und über Privatgrundstücke

Wie soll die Mobilität der Zukunft ausschauen? Mehrere Städte prüfen, ob Seilbahnen Sinn machen.

In Dachau ist eine Strecke von 13 Kilometern mit neun Haltestellen bis München-Moosach angedacht – für bis zu 390 Millionen Euro.

Auch die Gemeinde Karlsfeld und die Landeshauptstadt München sollen im Idealfall eingebunden werden.

Die Realisierung bleibt trotzdem problematisch.

Die Linienführung führt nicht nur über Privatgrundstücke, auch Hochspannungsleitungen, die Autobahn A99 oder der Rangierbahnhof Nord müssten überflogen werden.

Wie teuer könnte die Dachauer Seilbahn werden?

Share.

Leave A Reply