Wohnhausbrand in Bodenkirchen: Ein Kind stirbt – Top Meldungen

0

In der Gemeinde Bodenkirchen im Kreis Landshut ist ein vierjähriger Bub beim Brand eines Wohnhauses ums Leben gekommen. Der Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst läuft noch. In dem abgebrannten Haus lebte eine siebenköpfige Familie.

In Bodenkirchen (Lkr. Landshut) ist beim Brand eines Einfamilienhauses ein vierjähriger Bub gestorben. Die anderen Familienmitglieder wurden zum Teil schwer verletzt. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern berichtet, war eine siebenköpfige Familie im Gebäude, als das Feuer heute Vormittag ausgebrochen war.

Vater, Mutter und fünf Kinder befanden sich in verschiedenen Stockwerken des Hauses: Ein Kind war im Keller, drei Kinder im Obergeschoss. Die Mutter konnte mit einem Kind das Haus verlassen, der Vater versuchte, die Kinder im Obergeschoss zu retten. Er und die vier weiteren Kinder konnten das Gebäude nicht mehr verlassen und mussten von den Feuerwehrkräften gerettet werden.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Trotz des Einsatzes einer Vielzahl von Rettungskräften ist der Vierjährige ums Leben gekommen, berichtet die Polizei. Drei weitere Kinder und der 46-jährige Vater wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, die Ermittlungen hierzu hat die Kriminalpolizei Landshut übernommen.

Kinder waren verteilt im Haus

Mehrere Notärzte und Hubschrauber vor Ort

Wohnhausbrand in Bodenkirchen: Ein Kind stirbt

Share.

Leave A Reply