Wohnhausbrand mit einem Toten in Burglengenfeld – Top News

0

Passanten hatten gegen 20.

15 Uhr offenes Feuer auf dem Dachstuhl entdeckt.

Sie versuchten, die Bewohner mit Klingeln auf den Brand aufmerksam zu machen.

Ein 78-Jähriger verließ daraufhin das Haus.

Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Nach einer guten halben Stunde hatten die 100 Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle, so die Polizei.

In Burglengenfeld im Kreis Schwandorf ist ein 47-Jähriger bei einem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses gestorben.

Der zweite Bewohner konnte sich in Sicherheit bringen.

Warum das Feuer ausgebrochen war, muss nun die Kripo ermitteln.

Ein 47-Jähriger ist am Samstagabend bei einem Brand in Burglengenfeld (Lkr.

Schwandorf) ums Leben gekommen.

Der zweite Bewohner des zum Teil leerstehenden Wohn- und Geschäftshauses konnte sich retten.

Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar.

!

Die Feuerwehrleute fanden den schwer verletzten Bewohner der Dachgeschosswohnung in dem Gebäude.

Er wurde ins Krankenhaus gebracht, starb aber dort an seinen Brandverletzungen.

Es wird vermutet, dass das Feuer in der Wohnung des Mannes ausgebrochen war.

Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf.

Der Sachschaden wird auf 100.

000 Euro geschätzt.

Passanten retteten einem Bewohner das Leben

Feuer vermutlich im Dachgeschoss ausgebrochen

In Burglengenfeld im Kreis Schwandorf ist ein 47-Jähriger bei einem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses gestorben.

Der zweite Bewohner konnte sich in Sicherheit bringen.

Warum das Feuer ausgebrochen war, muss nun die Kripo ermitteln.

Wohnhausbrand mit einem Toten in Burglengenfeld

Share.

Leave A Reply