YPG/PKK-Terroristen entführen weiterhin Mädchen in Syrien

0

QAMISHLI, Syrien

YPG/PKK-Terroristen entführten am Sonntag ein 16-jähriges Mädchen im Nordosten Syriens, um sie gewaltsam zu rekrutieren, wie lokale Quellen am Sonntag berichteten.

Die Terroristen entführen weiterhin Kinder, indem sie sie von ihren Familien trennen, in Gebieten, die von der Terrorgruppe besetzt sind.

Die Terrorgruppe entführte Ravan Umran Alliko am Freitag, als sie aus ihrer Schule in einem Dorf in der Stadt Qamischli herauskam, so die Quellen.

Die Terroristen brachten Alliko in das so genannte Sicherheitszentrum in Qamischlis westlichem Dorf Himo, um sie gewaltsam zu rekrutieren.

Später ging die Alliko-Familie am Freitag in das Dorf Himo und fragte nach ihren Kindern, aber die Terroristen behaupteten, das Mädchen sei nicht bei ihnen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Im vergangenen Monat entführte die Terrororganisation auch ein 13-jähriges Mädchen in Qamischli.

Laut dem Bericht 2020 des US-Außenministeriums über den Menschenhandel rekrutiert die Terrorgruppe Kinder und entführt sie gewaltsam für die Wehrpflicht.

“Die Einheiten zum Schutz des kurdischen Volkes (YPG und YPJ) im Nordwesten Syriens rekrutierten, trainierten und setzten weiterhin Jungen und Mädchen im Alter von 12 Jahren ein; seit 2017 berichten internationale Beobachter, dass YPG und YPJ – zeitweise gewaltsam – Kinder aus Vertreibungslagern im Nordosten Syriens rekrutieren”, hieß es in dem Bericht ebenfalls.

Auch der UN-Menschenrechtsrat veröffentlichte in einem Bericht vom 16. Januar neue Erkenntnisse, dass YPG/PKK-Terroristen Kindersoldaten in Syrien einsetzen.

Virginia Gamba, die Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Kinder in bewaffneten Konflikten, traf im Juni 2019 in Genf mit einem YPG/PKK-Terroristen zusammen und unterzeichnete ein Abkommen, das die Rekrutierung von Kindersoldaten beendet, ein weiterer Beweis für die Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Terrorgruppe.

Seither wurde in keiner anderen UNO-Publikation über die Einhaltung dieses Abkommens oder ein Ende der Praxis berichtet.

In ihrer mehr als 30-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei war die PKK – von der Türkei, den USA und der EU als terroristische Organisation eingestuft – für den Tod von 40.000 Menschen, darunter Frauen, Kinder und Kleinkinder, verantwortlich. Die YPG ist der syrische Ableger der PKK. Die YPJ ist der Frauentrakt der YPG/PKK im Nordirak und in Syrien.

* Verfasst von Faruk Zorlu in Ankara.

Share.

Leave A Reply