1:0 in Dortmund – Bayern macht einen großen Schritt zum Titel – Top News

0

Vier Minuten später dann aber doch die nicht unverdiente Führung für die Münchner: Die Bayern kombinierten sich bis zum Sechzehner durch, Kimmich erkannte wohl, dass Bürki zu weit vor dem Tor stand und riskierte einen Heber.

Der Keeper kam sogar noch mit der Hand an den Ball, der zappelte aber im Netz – das 0:1, ein Geniestreich!

FC Bayern: Neuer – Pavard, Boateng (85.

Lucas Hernández), Alaba, Davies – Kimmich – Goretzka, Coman (73.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Perisic), Müller, Gnabry (87.

Javi Martinez) – Lewandowski

Bei Dortmund wurde Mats Hummels rechtzeitig fit und spielte von Beginn an.

Bei den Bayern rückte der genesene Serge Gnabry für Ivan Perisic in die Startelf.

Der BVB überließ den Gästen zunächst etwas mehr Ballbesitz.

Beide Teams suchten aber von Beginn an ihr Heil im Spiel nach vorne.

Torjäger Erling Haaland hatte schon in der ersten Spielminute die erste gute Möglichkeit, als er Manuel Neuer, der sein 400.

Bundesligaspiel absolvierte, tunnelte.

Jérôme Boateng stand aber auf der Linie und konnte klären.

Danach übernahmen die Bayern mehr die Initiative, zunächst ohne wirklich gefährlich vors Dortmunder Tor zu kommen.

Beide Abwehrreihen standen souverän und sicher.

In der 19.

Minute dann die erste gute Chance für die Bayern: Kingsley Coman spielte Gnabry frei, der völlig frei aus sechs Metern abzog.

Roman Bürki im BVB-Tor war bereits geschlagen, aber Lukas Pisczek rettete – wie vorher auf der anderen Seite Boateng – auf der Linie.

In der 39.

Minute musste Bürki einen satten Schuss von Leon Goretzka mit der Faust klären.

BVB-Trainer Lucien Favre reagierte in der Halbzeit und brachte Jadon Sancho und Emre Can für Julian Brandt und Thomas Delaney.

Die Schwarz-Gelben versuchten nun, direkter nach vorne zu spielen.

Doch das gelang nur phasenweise.

Mahmoud Dahoud (48.

) prüfte zwar Neuer mit einem Schuss aus 18 Metern, aber die Bayern ließen sich nicht einschnüren, sondern befreiten sich regelmäßig.

In der 54.

Minute musste Bürki einen Flachschuss von Goretzka abwehren.

Weiter ging es hin und her, aber Dortmund erhöhte nun den Druck.

In 58.

Minute kombinierten sich die Hausherren bis in den Bayern-Strafraum.

Weil Boateng wegrutschte, kam Haaland halblinks aus elf Metern zum Schuss.

Der hätte auch genau ins lange Eck gepasst, aber Boateng lenkte den Ball gerade noch zur Ecke.

Raphael Guerrero (75.

) und Dahoud, dessen Schuss Neuer mit nur einem Arm parierte (80.

) hatten weitere Gelegenheiten zum Ausgleich, doch der Ball wollte heute nicht ins Tor.

Auf der Gegenseite setzte der ansonsten unauffällige Robert Lewandowski einen Schuss aus 20 Metern an den Pfosten (83.

).

Am Ende blieb es beim 0:1.

Dortmund: Bürki – Piszczek (80.

M.

Götze), Hummels, Akanji – Hakimi, Delaney (46.

E.

Can), Dahoud (85.

Witsel), Guerreiro – T.

Hazard, Brandt (46.

Sancho) – Haaland (72.

Reyna)

War das schon die Vorentscheidung im Meisterrennen? Der FC Bayern München hat das Topspiel bei Borussia Dortmund mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Bei nun sieben Punkten Vorsprung auf den Verfolger sollte der achte Titel in Folge nur noch Formsache sein.

In einem sehr fairen, aber nicht immer hochklassigen Topspiel war der Rekordmeister zwar auch ein ums andere Mal in der Defensive gefordert.

Am Ende stand aber ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter 1:0-Sieg.

Nationalspieler Joshua Kimmich erzielte mit einem sehenswerten Heber in der 43.

Minute das Tor des Tages.

Alle Bemühungen der Dortmunder, noch zum Ausgleich zu kommen, verpufften.

Mit nun sieben Punkten Vorsprung vor dem BVB (auch RB Leipzig kann bei einem Sieg gegen Hertha BSC nicht näher ranrücken) und nur noch sechs ausstehenden Spielen sollte den Bayern die achte deutsche Meisterschaft in Folge nicht mehr zu nehmen sein.

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Zuschauer: keine

Boateng und Pisczek retten für ihren Torwart

Kimmichs Geniestreich bringt Bayern in Führung

Favres Umstellungen bleiben ohne Erfolg

Neuer rettet – Lewandowski an den Pfosten

Borussia Dortmund – FC Bayern München 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Kimmich (43.

)

War das schon die Vorentscheidung im Meisterrennen? Der FC Bayern München hat das Topspiel bei Borussia Dortmund mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Bei nun sieben Punkten Vorsprung auf den Verfolger sollte der achte Titel in Folge nur noch Formsache sein.

1:0 in Dortmund – Bayern macht einen großen Schritt zum Titel

Share.

Leave A Reply