28-jährige Inzellerin Dufter beendet die Eisschnelllauf-Karriere – Top Meldungen

0

Die Eisschnellläuferin Roxanne Dufter hat mit nur 28 Jahren ihre Laufbahn überraschend beendet. Die Inzellerin feierte zahlreiche deutsche Meistertitel, der Sprung in die absolute Weltspitze blieb ihr allerdings verwehrt.

“Mir ist klar geworden, dass ich in meinem Leben einen neuen Weg einschlagen will und deswegen nicht mehr 100 Prozent in den nächsten zwei Jahren für den Leistungssport geben kann und will”, teilte die Inzellerin mit. “Natürlich fällt mir das alles super schwer, denn ich mache Eisschnelllaufen seit meinem sechsten Lebensjahr”, sagte die 28-Jährige. Sie habe sich das aber “gut überlegt, da wir ja nicht trainieren können hatte ich viel Zeit dazu. Ich habe keine Entscheidung aus dem Bauch heraus getroffen”, erklärte die Oberbayerin.

Dufters bestes Weltcupresultat im Einzel war ein achter Platz. Ihr größter Erfolg war im Jahr 2018 die EM-Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Gabriele Hirschbichler und Michelle Uhrig. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang belegte sie die Plätze 23 und 24. Dufter hat aber auch einen Trainer-A-Schein. Vielleicht sieht man sie auf den Eisbahnen ja doch noch einmal wieder.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

EM-Bronze-Gewinnerin in der Mannschaftsverfolgung

28-jährige Inzellerin Dufter beendet die Eisschnelllauf-Karriere

Share.

Leave A Reply