Basketballerin Fiebich verschiebt Wechsel in die WNBA – Top News

0

Fiebich, die bei den Sparks auf Nationalmannschafts-Kollegin Marie Gülich treffen könnte, war im WNBA-Draft eine von drei deutschen Spielerinnen, die früh ausgewählt wurden.

Die Dallas Wings sicherten sich Satou Sabally vom College-Team Oregon an Position zwei, sowie Luisa Geiselsöder von der BG Donau-Ries an Nummer 21.

Während Sabally in der kommenden Saison bereits in der amerikanischen Spitzenliga spielen soll, will Geiselsöder für Landerneau Bretagne Basket in Frankreich auflaufen und ebenfalls erst 2021 in den USA aktiv sein.

Leonie Fiebich wird auch die kommende Saison für den TSV Wasserburg in der Bundesliga spielen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die 20-Jährige verschiebt damit ihren Wechsel zu den Los Angeles Sparks aus der nordamerikanischen Elite-Liga WNBA ins Jahr 2021.

Fiebiech war im April im Entry Draft an 22.

Stelle ausgewählt worden.

Die Saison in der WNBA sollte am 15.

Mai beginnen.

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Start jedoch auf unbestimmt verschoben, deshalb wird Fiebich erst in der Saison 2021 einsteigen.

“Ich selber habe das Gefühl, dass ich hier noch etwas zu vollenden habe.

Vergangene Saison konnte ich aufgrund meines Kreuzbandrisses nur ein Spiel bestreiten und dann wurde die Saison abgebrochen.

Da fehlt einfach noch was”, so Fiebich, die erst am letzten Spieltag der abgebrochenen Saison ihr Comeback gefeiert hatte.

Zwei bayerische Basketballerinnen für WNBA ausgewählt

Leonie Fiebich wird auch die kommende Saison für den TSV Wasserburg in der Bundesliga spielen.

Die 20-Jährige verschiebt damit ihren Wechsel zu den Los Angeles Sparks aus der nordamerikanischen Elite-Liga WNBA ins Jahr 2021.

Basketballerin Fiebich verschiebt Wechsel in die WNBA

Share.

Leave A Reply