Bayerischer Fußball-Verband: Saisonabbruch bei Junioren – Top News

0

Neben der sozialen Komponente nennt sie auch die Bedenken der Vereine bei einem möglichen Saisonabbruch: “Von Beginn an war für die Vereinsvertreter eine der größten Sorgen, bei einem Saisonabbruch und dem darauf folgenden Umbruch vor dem Saisonneustart massiv Spielerinnen zu verlieren und womöglich gar keine Mannschaft mehr stellen zu können.

Während die Juniorinnen ab September – sofern es die örtlichen Gesundheitsregeln zulassen – wie die Erwachsenen die Saison 2019/20 regulär zu Ende spielen sollen, ist die laufende Spielzeit bei den Junioren vorzeitig beendet.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Anders die Situation bei den Juniorinnen.

“Das Thema ‘Bindung’ der Spielerinnen hat bei den Juniorinnen für die Vereine ein viel größeres Gewicht als bei den Erwachsenen oder Junioren”, erklärt Sandra Hofmann.

Als Vorsitzende des Verbands-Frauen- und Mädchenausschusses war sie in der LAG-Arbeitsgruppe eingebunden.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat auch den weiteren Saisonverlauf im Juniorenbereich festgelegt: Während bei den Mädchen ab September die Saison wieder aufgenommen werden soll, wird bei den Jungen abgebrochen.

Wie schon bei der Entscheidung über den weiteren Saisonverlauf im Erwachsenenbereich folgt der BFV-Vorstand einem Vorschlag der Lösungs-Arbeitsgruppe (LAG) Spielbetrieb Liga und Pokal Junioren und Juniorinnen.

Diese habe “aufgrund der Komplexität” separate Vorschläge für Junioren und Juniorinnen erarbeitet.

Daneben sei die “die gezielte und jahrgangsübergreifend verzahnte Talentförderung” ein wesentlicher Grund für den Sonderweg bei den Junioren, zudem müssten “die uneinheitlichen Spielklassen- sowie die unterschiedlichen Ligen-Strukturen auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene Berücksichtigung finden.

Junioren: Mehr Breiten- als Wettkampfsport

Juniorinnen: Vereine befürchten Nachwuchseinbrüche

Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann, Mitglied der LAG, erklärt die Entscheidung mit den unterschiedlichen Rahmenbedingungen.

“Das fängt damit an, dass bei den Junioren über die Hälfte der 14.

100 Mannschaften im C- bis F-Juniorenbereich im nicht-aufstiegsberechtigten Spielbetrieb und damit im reinen Breitensport aktiv ist”, wird Weißmann in einer Verbandsmitteilung zitiert.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat auch den weiteren Saisonverlauf im Juniorenbereich festgelegt: Während bei den Mädchen ab September die Saison wieder aufgenommen werden soll, wird bei den Jungen abgebrochen.

Bayerischer Fußball-Verband: Saisonabbruch bei Junioren

Share.

Leave A Reply