Club-Coach Keller warnt vor Neustart ohne Mannschaftstraining – Top News

0

Als Vorlauf für den Neustart mit anschließenden englischen Wochen seien “circa drei Wochen Mannschaftstraining” erforderlich, erklärt der 49-Jährige.

Und ob das reicht, das ist er sich nicht einmal sicher.

“Wenn wir da überhaupt hinkommen”.

“Verantwortungslos” fände Jens Keller, Trainer von Fußball-Zweitligist 1.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

FC Nürnberg, einen Kaltstart in die erste und zweite Bundesliga.

Zu groß sei das Verletzungsrisiko für die Spieler.

Er fordert mindestens drei Wochen intensive Vorbereitung.

“Die Mannschaft ist jetzt knapp sieben Wochen draußen, eine Woche später ein Bundesligaspiel zu bestreiten wäre verantwortungslos”, sagt Keller im Vereins-TV.

“Wir reden jetzt, wir sollen irgendwann Mitte Mai anfangen, haben aber kein Mannschaftstraining”, beklagt der Coach.

“Wir müssen die Mannschaft ja in den physischen Bereich bekommen, dass sie in der Lage sind, Bundesliga zu spielen – inklusive englischer Wochen”, so der 49-Jährige.

Keller forderte auch einen insgesamt “verantwortungsvollen Umgang mit der Situation: gegenüber der Gesellschaft, den Vereinen, aber auch gegenüber den Spielern”.

Ihm sei trotzdem klar: “Einen 1a-Plan wird es nicht geben, weil man nicht alles abdecken, nicht allem gerecht werden kann.

Deshalb ist es eine unheimlich schwierige Situation für alle Beteiligten.

” Schließlich werden die Entscheidungen momentan “von Tag zu Tag” getroffen.

Taktiktraining in Kleingruppen nahezu unmöglich

“Einen 1a-Plan wird es nicht geben”

Seit mehr als zwei Wochen wird beim 1.

FC Nürnberg ausschließlich in Kleingruppen trainiert.

Obwohl auch diese Einheiten durchaus intensiv gestaltet würden, beklagt Keller: “Wir können keine Spielformen trainieren, keine taktische Form, keine Spiele – auch nicht in Ausschnitten”.

Zuvor war der Club nach einer Corona-Erkrankung des Verteidigers Fabian Nürnberger sogar in einer zweiwöchigen Quarantäne.

“Verantwortungslos” fände Jens Keller, Trainer von Fußball-Zweitligist 1.

FC Nürnberg, einen Kaltstart in die erste und zweite Bundesliga.

Zu groß sei das Verletzungsrisiko für die Spieler.

Er fordert mindestens drei Wochen intensive Vorbereitung.

Club-Coach Keller warnt vor Neustart ohne Mannschaftstraining

Share.

Leave A Reply