Coronavirus: French Open auf September verschoben

0

Das French Open-Tennisturnier, das vom 24. Mai bis 7. Juni geplant war, wurde wegen des COVID-19-Ausbruchs auf den 20. September bis 4. Oktober verschoben, teilten die Organisatoren am Dienstag mit.

"Um die Gesundheit und Sicherheit aller an der Organisation des Turniers Beteiligten zu gewährleisten, hat der französische Tennisverband beschlossen, die Ausgabe 2020 von Roland-Garros vom 20. September bis 4. Oktober 2020 abzuhalten", sagte der französische Tennisverband in einem Erklärung.

„Obwohl niemand vorhersagen kann, wie die Situation am 18. Mai sein wird, haben die derzeitigen Beschränkungsmaßnahmen es uns unmöglich gemacht, unsere Vorbereitungen fortzusetzen, und daher können wir das Turnier nicht zu den ursprünglich geplanten Terminen abhalten. ”

Dies ist das erste Tennis-Grand-Slam-Turnier, das von dem Virus betroffen ist, das weltweit über 190.000 Menschen infiziert und über 7.500 Menschen getötet hat. Das nächste große Tennisturnier im Kalender ist Wimbledon, das Ende Juni beginnen soll.

„Wir haben in dieser beispiellosen Situation, die sich seit dem vergangenen Wochenende stark weiterentwickelt hat, eine schwierige und dennoch mutige Entscheidung getroffen. Wir handeln verantwortungsbewusst und müssen im Kampf zusammenarbeiten, um die Gesundheit und Sicherheit aller zu gewährleisten “, erklärte Bernard Giudicelli, Präsident der FFT.

Die ATP Tour wurde letzte Woche für sechs Wochen ausgesetzt, während die WTA am Montag angekündigt hat, alle professionellen Turniere bis zum 2. Mai auszusetzen.

Share.

Leave A Reply