Die Körper der Spiele begrüßen eine Verschiebung

0

Der Internationale Tischtennisverband (ITTF) hat am Dienstag seine Unterstützung für die Entscheidung zum Ausdruck gebracht, die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio zu verschieben.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und das Organisationskomitee Tokio 2020 gaben in einer gemeinsamen Erklärung früher am Tag bekannt, dass die Spiele auf spätestens im Sommer 2021 verschoben wurden.

Die Entscheidung zur Verschiebung wurde nach einer Telefonkonferenz zwischen dem japanischen Premierminister Shinzo Abe und dem IOC-Präsidenten Thomas Bach getroffen, wobei die weltweite Verbreitung von COVID-19 berücksichtigt und Athleten, Funktionäre und Fans bestmöglich geschützt wurden.

"Der Internationale Tischtennisverband (ITTF) drückt seine Unterstützung für die heutige Entscheidung aus", heißt es in einer Erklärung.

"Als Partner des IOC seit 1988 haben wir bei der ITTF sehr gute Zeiten erlebt", sagte der ITTF-Präsident Thomas Weikert. "Wir sind als olympischer Sport gewachsen und mehr denn je sind wir hier, um zu sagen, dass wir die heutige IOC-Entscheidung von ganzem Herzen unterstützen."

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

"Wir sind uns bewusst, wie schwierig es ist, mit der Organisation eines vierjährigen Ereignisses dieser Größenordnung wie den Olympischen und Paralympischen Spielen umzugehen", fügte er hinzu.

World Archery drückte seine Unterstützung für die Entscheidung aus, die Olympischen Spiele in Tokio nach 2020 aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie am Dienstag zu verschieben.

"Wir loben die gewissenhafte und mutige Entscheidung von Tokio 2020 und des Internationalen Olympischen Komitees, die Spiele dieses Sommers angesichts einer beispiellosen Herausforderung für die Menschheit zu verschieben", heißt es in einer Erklärung des Präsidenten des Weltverbandes für Bogenschießen, Ugur Erdener.

World Archery schätzt den transparenten und offenen Dialog, den beide Parteien initiiert haben, und geht zuversichtlich in diese Zeit, dass die Olympischen und Paralympischen Spiele in Japan ein Erfolg werden.

FIG-Präsident Morinari Watanabe sagte am Dienstag, dass der globale Dachverband für Gymnastik die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio unterstützt.

"Der Internationale Turnverband begrüßt die heute bekannt gegebene Entscheidung, die Spiele der XXXII. Olympiade in Tokio auf einen Zeitpunkt nach 2020, jedoch nicht später als im Sommer 2021, zu verschieben", sagte der Internationale Gymnastikverband in einer Erklärung.

"Diese Entscheidung wird es den Turnern ermöglichen, ihre Vorbereitung auf die Olympischen Spiele gelassener zu erfassen."

FIG-Präsident Morinari Watanabe begrüßte die Entscheidung von IOC-Präsident Thomas Bach und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe als „sehr mutig“.

"In dieser schwierigen Situation müssen wir einig und unterstützend sein", sagte Watanabe.

Share.

Leave A Reply