Erstes “echtes” Tennis in der Coronakrise gespielt – Top News

0

Der prominenteste Teilnehmer des Turniers Brown hat bereits zwei Spiele gewonnen.

Der 35-Jährige setzte sich gegen Constantin Schmitz mit 4:2, 4:2 und gegen Jean-Marc Werner mit 4:3 (7:5), 4:3 (7:4) durch.

Doch die Ergebnisse sind hier eigentlich zweitrangig.

Auf einem Ascheplatz in Höhr-Grenzhausen im Westerwald hat die “Tennis Exhibition” begonnen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Es ist das erste Turnier seit der Aussetzung des Spielbetriebs Anfang März.

Mit dabei sind auch der Münchner Yannick Hanfmann und Dustin Brown.

Acht deutsche Spieler stehen in Höhr-Grenzhausen auf dem Platz.

Gespielt wird im Gruppenformat und über zwei Gewinnsätze.

Hanfmann, der in Oberhaching trainiert, hat sein erstes Match dieses besonderen Turniers absolviert.

Der 28-Jährige schlug Johannes Härteis mit 4:0 und 4:1.

“War cool, eigentlich”, sagte der Oberbayer danach.

Zwar ohne Zuschauer, in einer recht schmucklosen Dreifach-Halle – und die Teilnehmer nehmen ihren Mundschutz erst kurz vor dem Aufschlag ab.

“Ein bisschen strange” fand er es schon.

Aber sein Fazit spricht Bände: “Schön, wieder da zu sein.

Endlich!”

Vielmehr geht es den Veranstaltern darum, den Profis mit dem Turnier die Möglichkeit geben, unter Wettbewerbsbedingungen überhaupt wieder Tennis zu spielen.

Die offizielle weltweite Tour ist wegen der Coronavirus-Pandemie nämlich bis zum 13.

Juli unterbrochen.

Ab Anfang Juni plant dann auch der Deutsche Tennis Bund eine ähnliche Turnierserie, an der dann 32 Herren und 24 Damen teilnehmen sollen.

Details dazu will der DTB in Kürze bekanntgeben.

Davis-Cup-Profi Jan-Lennard Struff hat seine Teilnahme bereits zugesagt.

Brown hat bereits zwei Spiele gewonnen

Spielmöglichkeit unter Wettbewerbsbedingungen trotz Corona-Pause

Auf einem Ascheplatz in Höhr-Grenzhausen im Westerwald hat die “Tennis Exhibition” begonnen.

Es ist das erste Turnier seit der Aussetzung des Spielbetriebs Anfang März.

Mit dabei sind auch der Münchner Yannick Hanfmann und Dustin Brown.

Erstes “echtes” Tennis in der Coronakrise gespielt

Share.

Leave A Reply