Fürth nach 1:2 gegen Sandhausen weiter sieglos – Top News

0

Trainer Stefan Leitl brachte nach der Halbzeitpause Timothy Tillman für Julian Green.

Der neue Spieler sorgte immerhin für den ersten nennenswerten Akzent der Fürther überhaupt in dieser Partie.

Aus halbrechter Position zog der Mittelfeldspieler mit dem rechten Fuß ab, setzte seinen Schuss aber etwas zu hoch an.

Auch der (59.

) frisch auf den Platz gekommene Maximilian Wittek zirkelte gleich einen schönen Freistoß in den Sechzehner.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Doch dort brachte Daniel Keita-Ruel (62.

) zu wenig Druck hinter seinen Kopfball.

Neun Minuten später gelang dem Stürmer dann aber doch der Anschlusstreffer.

Doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen.

Durch einen pomadigen Auftritt in der ersten Halbzeit hat die SpVgg Greuther Fürth auch gegen Sandhausen den Dreier verschenkt.

Zwar gelang in der zweiten Hälfte der Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand.

Fürth bleibt seit dem Liga-Neustart aber sieglos.

In der ersten Halbzeit hatten die harmlos auftretende SpVgg abgesehen von Ballbesitz wenig zu bieten.

Zwar hatten die Gäste mit der Elfmeterentscheidung, die zum 1:0 führte, etwas Glück.

Verursacht hatte den Strafstoß David Raum, der das Spielgerät unabsichtlich an den seitlich ausgestreckte Arm bekommen hatte.

Kevin Behrens verwandelte problemlos.

Julius Biada erhöhte (39.

) zum zu diesem Zeitpunkt auf Grund des abgeklärten Auftritts gegen die überforderten Fürther völlig verdienten 2:0.

Vor der Corona-Pause standen die Kleeblätter noch auf dem hervorragenden fünften Tabellenplatz.

Seit dem Neustart haben sie aber keinen einzigen Sieg mehr geschafft.

Zwar gelang den Franken in den vergangenen Partien immerhin der späte Ausgleichstreffer gegen die Aufstiegskandidaten Darmstadt und den HSV.

Durch die fehlenden Siege und der zweiten Niederlage nach dem 0:2 gegen Osnabrück ist die SpVgg jetzt auf Rang neun abgerutscht.

Fürth kommt nach zwei Einwechslungen zurück ins Spiel

Sieglos seit dem Liga-Neustart

Durch einen pomadigen Auftritt in der ersten Halbzeit hat die SpVgg Greuther Fürth auch gegen Sandhausen den Dreier verschenkt.

Zwar gelang in der zweiten Hälfte der Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand.

Fürth bleibt seit dem Liga-Neustart aber sieglos.

Fürth nach 1:2 gegen Sandhausen weiter sieglos

Share.

Leave A Reply