Golfer wünschen sich Lockerungen im Breitensport – Top News

0

Der Golfclub Starnberg ging als gutes Beispiel voran und erarbeitete sofort ein Hygienekonzept.

Dennoch ziehen Freizeitsportarten wie Golf, wo das Infektionsrisiko gegen null geht, gegenüber dem Profifußball als geschäftsorientierten Sport den Kürzeren.

Werner Proebstl, Präsident des Golfclubs Starnberg, hat damit so seine Probleme, gerade in Bezug auf Geisterspiele.

“In der Bundesliga hat die Politik wahnsinnig viel Glaubwürdigkeit verloren, die sie am Anfang gewonnen hat“, so Proebstl.

Damit teilt er die Meinung des Deutschen Golf Verbands (DGV).

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dieser kritisierte die Verlängerung des Verbots bis Anfang Mai.

Nach Auffassung des Verbands seien Golfplätze mit Parks vergleichbar, Golfspieler würden ihren Sport dort weit voneinander entfernt ausüben.

Kein Zweikampf, kein Körperkontakt, kein Mannschaftsport.

Dennoch ruhen die Bälle auf den Golfplätzen bis Anfang Mai.

Mit Blick auf die Trainings-Lockerungen beim Profifußball, sieht man die Maßnahmen nicht nur beim Golfverband kritisch.

Man könnte meinen, Golf sei in Zeiten der Corona-Krise das perfekte Hobby.

Einzelsport im Freien und der vorgeschriebene Mindestabstand ist meist schon auf natürliche Art gegeben.

Das Wetter ist seit Wochen herrlich und dennoch: Auch Golfer haben das Nachsehen, der Breitensport ist wegen der Corona-Pandemie derzeit komplett verboten.

Währenddessen jedoch darf der Profifußball schon wieder trainieren.

Zwar mit Sicherheitsauflagen, dennoch: Das Einhalten des Sicherheitsabstands ist beim Fußball weitaus schwieriger als beim Golfen.

Hier gibt es keine Zweikämpfe mit Körperkontakt.

Die Golfer können momentan also nur in Erinnerungen schwelgen.

Doch Martin Kaymer sieht auch die positiven Seiten.

“In so einer Situation sehe ich eine Chance, diesmal ein bisschen zu entschleunigen und alles ein bisschen langsamer anzugehen“, so Deutschlands bester Profigolfer.

Zweifel an politischer Glaubwürdigkeit

Chance für Entspannung

Kein Zweikampf, kein Körperkontakt, kein Mannschaftsport.

Dennoch ruhen die Bälle auf den Golfplätzen bis Anfang Mai.

Mit Blick auf die Trainings-Lockerungen beim Profifußball, sieht man die Maßnahmen nicht nur beim Golfverband kritisch.

Golfer wünschen sich Lockerungen im Breitensport

Share.

Leave A Reply