Neustart in der Bundesliga mit Top-Partien und Regeländerungen – Top News

0

Am Sonntag, 21.

45 Uhr, können Sie in Blickpunkt Sport eine ausführliche Zusammenfassung der Geisterspiel-Premiere des FC Bayern bei Union Berlin als Erstausstrahlung im Free-TV und auch alles über die anderen Spiele der bayerischen Vereine sehen.

Am Samstag sind wir wie gewohnt mit der Sendung “Heute im Stadion” ab 15.

05 Uhr in Liveeinblendungen dabei.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Bei Verstößen gegen dieses Konzept ist der Verband “berechtigt, eine Vertragsstrafe gegen den Teilnehmer festzusetzen”.

Möglich wäre eine Verwarnung, aber auch die Aberkennung von Punkten, sowie Geldstrafen und im schlimmsten Fall der Lizenzentzug.

Der Trainer des FC Augsburg Heiko Herrlich dürfte nach seinem Quarantäne-Verstoß gerade nochmal so davongekommen sein.

Er verzichtet freiwillig auf sein Debüt auf der Bank beim Gastspiel des FCA in Wolfsburg am Samstag (16.

5.

2020, 15.

30 Uhr).

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mahnt aber bereits vor dem Neustart das exakte Einhalten der Schutzregeln an und fordert ein klares Durchgreifen bei Verstößen.

Beim Torjubel sollen Umarmungen oder Abklatschen unterlassen werden.

Stattdessen sollen sich die Spieler nur kurz mit den Füßen oder dem Ellenbogen berühren.

Trainer und Ersatzspieler müssen auf der Bank Masken tragen.

Anders als bisher sind fünf statt drei Einwechslungen erlaubt.

Grundlage für das grüne Licht der Politik ist das umfassende Hygiene- und Schutzkonzept der DFL.

Dieses reicht von verpflichtenden Corona-Tests bis hin zur Begrenzung von Personen im Stadionumfeld an Spieltagen (rund 300 Menschen) und klaren Hygieneregeln im Mannschaftsumfeld und häuslichen Bereich.

Noch neun Spieltage stehen an, die Deutsche Fußball-Liga (DFL) will die Saison im Optimalfall bis 30.

Juni zu Ende spielen, um ein Chaos bei auslaufenden Verträgen zu vermeiden.

Wenn alles nach Plan läuft, endet die Spielzeit in der Bundesliga am 27.

Juni, die Zweitliga-Saison soll einen Tag später beendet werden.

Nach 65 Tagen rollt ab Samstag in der Bundesliga und der 2.

Liga wieder der Ball.

Nie zuvor wurde außerhalb der Wintermonate eine Saison so lange unterbrochen.

Hochspannung ist garantiert, aber vieles ist jetzt anders als zuvor.

Seit Mitte März war der Spielbetrieb wegen der Coronakrise unterbrochen.

Jetzt geht es mit dem 26.

Spieltag weiter – und gleich mit zwei richtigen Krachern.

Höhepunkt ist das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 am Samstag (16.

5.

2020, 15.

30 Uhr).

Und für Union Berlin ist die Partie gegen den Rekordmeister Bayern München am Sonntag (17.

5.

2020, 18.

00 Uhr) das “Spiel des Jahres”.

Auch in der 2.

Liga hat es der Neustart gehörig in sich.

So empfängt die SpVgg Greuther Fürth am Sonntag den Aufstiegsaspiranten Hamburger SV (17.

5.

2020, 13:30 Uhr).

Zur gleichen Zeit wird der 1.

FC Nürnberg beim FC St.

Pauli lautstark mit dem Kultsong “Hells Bells” der australischen Hardrocker von AC/DC empfangen werden.

Das ist allerdings die einzige Lärmkulisse, sämtliche Spiele finden ohne Zuschauer statt.

Und es gibt einige weitere Neuerungen zu beachten.

Erste Free-TV-Bilder vom FC Bayern-Spiel im Blickpunkt Sport

2.

Liga startet ebenfalls

Torjubel, Maskenpflicht auf der Bank und mehr Einwechslungen

Auch bei Verstößen gegen das Hygienekonzept drohen Strafen

Meisterschaft, Auf- und Abstieg für Ende Juni geplant

Und falls das nicht klappt?

Das ist noch nicht entschieden.

Die 18 Klubs sind in der Frage gespalten, ob es bei einem solchen Szenario Ab- und Aufsteiger geben soll oder nicht.

Die Klärung des Problems wurde vorerst auf das Ende des Monats verschoben.

Nach 65 Tagen rollt ab Samstag in der Bundesliga und der 2.

Liga wieder der Ball.

Nie zuvor wurde außerhalb der Wintermonate eine Saison so lange unterbrochen.

Hochspannung ist garantiert, aber vieles ist jetzt anders als zuvor.

Neustart in der Bundesliga mit Top-Partien und Regeländerungen

Share.

Leave A Reply