Nürnberg punktet bei Tabellenführer Bielefeld – Top News

0

Hanno Behrens schickte Fabian Schleusener mit einem perfekt durchgesteckten Ball auf die Reise.

Der 28-Jährige scheiterte aber freistehend an Arminia-Torwart Stefan Ortega (62.

).

Nürnberg: Mathenia – Sorg (70.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Valentini), Margreitter, Mavropanos, Handwerker – Behrens, Erras – Schleusener (90.

Zrelak), Heise – Ishak (70.

Frey), Robin Hack (90.

Dovedan).

Trainer: Keller

Und nach vorne ging nicht viel beim 1.

FC Nürnberg.

Phasenweise kontrollierten die Franken zwar den Ball, kamen aber zu selten gefährlich über die Mittellinie oder gar in die Nähe des Bielefelder Tors.

Umso überraschender der Ausgleich zwei Minuten vor der Pause: Nach der zweiten Nürnberger Ecke schraubte sich Patrick Erras am höchsten und köpfte zum 1:1 ein.

Der Ausgleich kurz vor der Pause sorgte vor allem beim Club für ordentliche Motivation in der zweiten Halbzeit.

Zwar kam Bielefeld zunächst etwas offensiver aufs Feld zurück.

Doch Nürnberg war jetzt drin im Spiel und hatte die besseren Chancen in Durchgang zwei.

Durch den Punktgewinn können die Nürnberger Selbstvertrauen im Abstiegskampf tanken – und trotzdem auf den Relegationsrang abrutschen.

Am Sonntag spielt der Tabellen-16.

Karlsruher SC bei Erzgebirge Aue.

Sollte der KSC gewinnen, wären Nürnberg und Karlsruhe punktgleich.

Wegen der schlechteren Tordifferenz würde der Club aber auf Platz 16 abrutschen.

Bielefeld: Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Kunze – Seufert (62.

Schipplock), Hartel – Clauss (79.

Yabo), Soukou (62.

Voglsammer) – Klos.

Trainer: Neuhaus

Unerwarteter Punktgewinn für den 1.

FC Nürnberg am 30.

Spieltag der 2.

Fußball-Bundesliga.

Die abstiegsbedrohten Franken spielten 1:1 bei Tabellenführer Bielefeld.

Trotz des Punktgewinns droht ein Abrutschen auf den Relegationsplatz.

Schon nach 14 Minuten schien die Partie eigentlich entschieden: Fabian Klos traf für Tabellenführer Bielefeld und Nürnbergs Defensivverbund begann zu bröckeln.

Schon fünf Minuten zuvor hatte Klos die Führung nur knapp verpasst und den Pfosten getroffen.

Nach 24 Minuten bremste erneut das Aluminium Bielefelds Top-Torjäger aus.

Der Club mit dem knappen Rückstand noch gut bedient.

Zuschauer: keine

Tore: 1:0 Klos (14.

), 1:1 Erras (43.

)

Nürnberg mit drei dicken Chancen zum Sieg

Nürnberg muss trotzdem weiter zittern

Arminia Bielfeld – 1.

FC Nürnberg 1:1 (1:1)

Nur neun Minuten später hatte Ortega dann Glück: Robin Hack, von Club-Torwart Christian Mathenia auf die Reise geschickt, umkurvte den Arminia-Schlussmann.

Seinen Schuss von der linken Seitenauslinie konnte Bielefelds Hartel aber im letzten Moment auf der Linie klären.

Zwei Minuten vor dem Ende klärte Ortega bei einer weiteren starken Nürnberger Chance auf der Linie.

Schiedsrichter: Rene Rohde (Rostock)

Statistik: Torschüsse 14:12, Ecken 5:5, Ballbesitz 55:45 Prozent, Zweikämpfe 106:113

Unerwarteter Punktgewinn für den 1.

FC Nürnberg am 30.

Spieltag der 2.

Fußball-Bundesliga.

Die abstiegsbedrohten Franken spielten 1:1 bei Tabellenführer Bielefeld.

Trotz des Punktgewinns droht ein Abrutschen auf den Relegationsplatz.

Gelbe Karten: Soukou (3), Brunner (6) – Behrens (4), Heise (2)

Beste Spieler: Clauss, Klos – Behrens, Mavropanos

Nürnberg punktet bei Tabellenführer Bielefeld

Share.

Leave A Reply