Pickford-Horror-Tackle zwingt Van Dijk verletzt aus dem Spiel, entkommt aber nach Abseitsspiel Liverpool gegen Everton der Strafe

0

DIE OFFSIDE-Flagge grub Jordan Pickford nach einem schrecklichen Angriff auf Virgil van Dijk aus, der beinahe einen Elfmeter verschenkte.

Liverpool lag im Merseyside-Derby vom Samstag mit 1:0 vorn, als der Torhüter von Everton in die Partie flog.

Im Sechs-Yard-Kasten fiel eine Flanke in einem Looping, wobei van Dijk als Erster den Ball traf.

Durch die Berührung des Niederländers wurde der Ball aus dem Spiel geworfen, doch Pickford hatte bereits zugespielt und kam dampfend herein.

Sein Tackling war alles andere als sauber und setzte van Dijk außer Gefecht, so dass der Verteidiger aus Liverpool verletzt am Boden lag und nicht weiterspielen konnte.

VAR überprüfte den Vorfall mit hochgehaltener Flagge kurz nach der Herausforderung.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Replays zeigten, dass van Dijks Achselhöhle im Vergleich zu Dominic Calvert-Lewins Fuß um Millimeter abseits lag.

Und da der ehemalige Schiedsrichter Pete Walton erklärte, dass das Tackling einen Elfmeter wert sei, wurde die Abseitsstellung aufrechterhalten.

Joe Gomez ersetzte van Dijk für die Reds, der durch Sadio Mane im Goodison Park vor dem Ausgleichstreffer von Michael Keane frühzeitig in Führung ging.

Van Dijks Abgang beendete seine beeindruckende Serie von Premier League-Aktionen.

Der Innenverteidiger verpasste zuletzt eine Spielminute, als er beim Sieg Liverpools gegen Southampton im September 2018 vom Platz ging.

Zuletzt verpasste er im Januar 2018 ein Spiel in der Premier League, wobei das Spiel gegen Sheffield United nächste Woche nach diesem Rückschlag möglicherweise in Frage gestellt ist.

Share.

Leave A Reply