Schweden plant Liga-Restart mit Zuschauern im Juni – Top News

0

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Europa gibt es in Schweden keinen Lockdown.

Knapp über 15.

000 Menschen sind in dem skandinavischen Land positiv auf das Coronavirus getestet worden, über 1.

700 bereits daran verstorben.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In den Niederlanden wird es bis zum 1.

September dagegen definitiv keine Spiele im Profifußball mehr geben.

Das kündigte Premier Mark Rutte an.

Alle genehmigungspflichtigen Veranstaltungen seien bis zum 1.

September verboten, das gelte auch für Fußballspiele ohne Publikum.

Der endgültige Beschluss, die Spielzeit für beide Profiligen in dem deutschen Nachbarland vorzeitig zu beenden, steht zwar noch aus, gilt aber als Formsache.

In Schweden rollt ab Mitte Juni wieder der Ball – und das nach derzeitigem Stand sogar vor Zuschauern.

In den Niederlanden wird die Saison dagegen für beendet erklärt.

Die Verantwortlichen der Profiligen Allsvenskan und Superettan einigten sich nach einer Videokonferenz mit allen 32 Klubs auf den 14.

Juni als Re-Starttermin.

Ziel sei trotz der Corona-Pandemie immer noch, alle Spiele vor Zuschauern in den Stadien auszutragen, hieß es in einer Mitteilung.

Die Klubs wollen dabei ständig die Entwicklungen rund um die Coronakrise und alle neuen Anweisungen der Behörden und der Regierung im Blick behalten.

Niederländische Ehrendivision wird beendet

In Schweden rollt ab Mitte Juni wieder der Ball – und das nach derzeitigem Stand sogar vor Zuschauern.

In den Niederlanden wird die Saison dagegen für beendet erklärt.

Schweden plant Liga-Restart mit Zuschauern im Juni

Share.

Leave A Reply