Ski alpin: Fanchini-Schwestern beenden ihre Karrieren – Top News

0

Die ein Jahr ältere Elena Fanchini hatte in Sachen Medaillen vorgelegt und war 2005 Vizeweltmeisterin in der Schussfahrt geworden.

Im Weltcup stand die Schwestern jeweils bei zwei Weltcuprennen ganz oben.

Die beiden Schwestern Elena und Nadia Fanchini verabschieden sich gemeinsam aus dem Ski-Zirkus.

Je zwei Weltcup-Erfolge und insgesamt drei WM-Medaillen haben die italienischen Speed-Spezialistinnen in den vergangenen 15 Jahren geholt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Speed-Schwestern Elena und Nadia Fanchini haben am Mittwoch das Ende ihrer alpinen Ski-Karrieren bekannt gegeben.

“Ich habe mit Elena gemeinsam im Weltcup angefangen, nun hören wir auch gemeinsam auf”, sagte Nadia Fanchini (33), die in der Abfahrt 2009 WM-Bronze und 2012 WM-Silber gewonnen hatte, auf Instagram.

Abschiedsvorstellung in Cortina d’Ampezzo musste ausfallen

Eigentlich hatten sie sich ein rauschendes Abschiedsfest beim Heim-Weltcup in Cortina d’Ampezzo erhofft.

Doch die für Ende März geplanten Rennen mussten wegen der Corona-Krise abgesagt werden.

Im deutschen Speed-Team hatte kürzlich Veronique Hronek ihren Rücktritt bekanntgegeben.

Die beiden Schwestern Elena und Nadia Fanchini verabschieden sich gemeinsam aus dem Ski-Zirkus.

Je zwei Weltcup-Erfolge und insgesamt drei WM-Medaillen haben die italienischen Speed-Spezialistinnen in den vergangenen 15 Jahren geholt.

Ski alpin: Fanchini-Schwestern beenden ihre Karrieren

Share.

Leave A Reply