“We call it a Klassiker” – die Fußball-WM 1974 (1/3) – Top Meldungen

0

Rückblick in drei Teilen: Bei der Fußball-WM 1974 feierte die Bundesrepublik Deutschland den Titelgewinn. Der Weg dahin war aber steinig, in der Vorrunde quälten sich Franz Beckenbauer & Co. mühsam ins Turnier.

Die Bundesrepublik Deutschland war vom 13. Juni bis zum 7. Juli 1974 Gastgeber der zehnten Fußball-Weltmeisterschaft. Das Team von Trainer Helmut Schön zählte zum erweiterten Favoritenkreis und startete als amtierender Europameister ins Turnier.

Das Team bestand aus einem starken FC-Bayern-Block mit Sepp Maier im Tor, Libero Franz Beckenbauer sowie den Stürmern Gerd Müller und Uli Hoeneß. Die Bayern hatten gerade zum ersten Mal in ihrer Geschichte gegen Atlético Madrid den Europapokal der Landesmeister gewonnen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die BRD war in ihrer Vorrundengruppe mit Chile, dem krassen Außenseiter Australien und der DDR klarer Favorit – und hatte mehr Mühe, als von Experten erwartet. Vor allem das Spiel gegen die DDR und das Tor von Jürgen Sparwasser gegen Sepp Maier bleiben bis heute in Erinnerung.

Der Sport pausiert wegen des Coronavirus. BR24 Sport hilft Ihnen mit etwas Ablenkung in diesen schwierigen Zeiten: Die BR-Sportredaktion hat sich in die Tiefen des BR-Archivs begeben und bringt Sport-Klassiker, Dokus, Reportagen, Porträts und Gespräche in die digitale Welt – täglich neu bei BR24 Sport und in der BR Mediathek.

Darunter Archivschätze wie Filme über Uli Hoeneß, Gerd Müller, Günter Netzer, Sondersendungen wie die 1.500. Blickpunkt-Sport-Jubiläumsausgabe, die Überraschungsparty zum 60. Geburtstag von Rosi Mittermaier, Europapokalklassiker vom FC Bayern, 100 Jahre 1. FC Nürnberg, die Biathlon-WM-Festspiele in Ruhpolding, 17 Folgen zu den Olympischen Spiele 1972 München, die WM-Triumphe der deutschen Nationalmannschaft und vieles mehr.

“We call it a Klassiker” – das BR-Sport-Archiv

“We call it a Klassiker” – die Fußball-WM 1974 (1/3)

Share.

Leave A Reply