Web-Show zum Club-Pokaltriumph 2007 mit großen Emotionen – Top News

0

Der Kabarettist Hannes Ringlstetter ist laut eigenen Aussagen der einzige Clubfan im niederbayerischen Straubing, wo er aufgewachsen ist.

Fan des 1.

FC Nürnberg wurde er eigentlich nur, weil sein Onkel immer die Clubspiele in der Sportschau bejubelt hat.

Ringlstetter war beim Pokaltriumph in Berlin live dabei – und hat sich danach schlichtweg verlaufen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Abwehrrecke Andreas Wolf erinnert sich: “Ich war immer der, der einen Tritt in den Hintern gebraucht hat”.

Und Trainer Hans Meyer habe stets “erkannt, wenn das nötig war”.

Kapitän Raphael Schäfer ist auch heute noch überzeugt: “Das war ein verdienter Erfolg einer wirklich hervorragenden Mannschaft”.

Den Pokal hat er danach praktisch nicht mehr aus den Händen gegeben.

Heute steht er bei ihm im Wohnzimmer.

Lange hat Trainer Hans Meyer dieses Spiel nicht mehr gesehen.

Für ihn war es eine besondere Leistung, weil die Mannschaft eigentlich “auf dem Zahnfleisch daher kam”.

Sein Fazit lautet: “Und dann haben wir den Deutschen Meister geschlagen.

Deshalb war der Sieg verdient.

“Ich habe so viel beim Club erlebt wie kein Zweiter”, sagte Koch.

Der Pokaltriumph 2007 war aber “das Schönste”.

Und beim Siegtor hat er auch heute wieder gejubelt.

Und das, obwohl die Liebe zum Club nicht immer einfach ist: “Den Club kann man nicht verstehen, den musst du fühlen”.

Nach dem Abpfiff des Pokaltriumph des 1.

FC Nürnberg aus dem Jahr 2007 ging es direkt weiter: Im Anschluss an das Spiel gab es eine “digitale dritte Halbzeit” mit der interaktiven Web-Show “Verlängerung” mit prominenten Gästen.

Mit dabei waren auch der Kult-Trainer Hans Meyer, die Club-Ikonen Raphael Schäfer und Andreas Wolf, die Reporterlegende Günther Koch sowie der Kabarettist und leidenschaftliche Club-Fan Hannes Ringlstetter.

Moderiert wurde die Show von Florian Eckl und Lukas Schönmüller.

Hannes Ringlstetter: Nach dem Triumph in Berlin verlaufen

Wolf brauchte “Tritt in den Hintern” und Schäfer hat den Pokal

Trainer Hans Meyer: kamen “eigentlich auf dem Zahnfleisch daher”

Club-Reporter Günther Koch

Nach dem Abpfiff des Pokaltriumph des 1.

FC Nürnberg aus dem Jahr 2007 ging es direkt weiter: Im Anschluss an das Spiel gab es eine “digitale dritte Halbzeit” mit der interaktiven Web-Show “Verlängerung” mit prominenten Gästen.

Web-Show zum Club-Pokaltriumph 2007 mit großen Emotionen

Share.

Leave A Reply