Zuschauer in der Kultur, aber nicht im Sport

0

Wien.

Österreichs Spitzensport ist von den nächsten Lockerungsmaßnahmen der Regierung ausgenommen.

Während ab 1.

Juli bei Kulturveranstaltungen im Freien wieder bis zu 500 Personen zugelassen sein werden, soll etwa Fußball dann weiterhin ohne Publikum praktiziert werden.

Das verkündete Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Montag auf einer Pressekonferenz.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Sport-Zuschauer bleiben ausgesperrt, Fußball und Co sind von der ab Juli im Kulturbereich geltenden 500-Personen-Regel ausgenommen.

Sport-Zuschauer bleiben ausgesperrt, Fußball und Co sind von der ab Juli im Kulturbereich geltenden 500-Personen-Regel ausgenommen.

“Für die (Anfang Juni startende, Anm.

) Bundesliga haben wir eine eigene rechtliche Regelung verankert”, meinte Anschober mit Blick auf die seit Mitte Mai geltende Verordnung für allerdings alle Mannschaftssportarten.

Jene sieht bei Umsetzung eines strengen Präventions- und Hygienekonzepts die Austragung ohne Publikum vor und soll ungeachtet neuer Regelungen für den Kulturbereich weiter gelten.

Dies auch, obwohl Anschober festhielt, dass eine “Lex Kulturveranstaltung” schon “rein rechtlich nicht zulässig” sei.

Tekk.tv News

Share.

Leave A Reply