5 Jahre Apple Watch

0

Und es hat sich unfassbar viel verändert Damals hieß es irgendwie, dass man möglichst viel Apps auf die Watch bekommen wollte Das schaffte man auch, viele Anbieter wollten auf den Zug aufspringen und stellten, teils fragwürdig nutzbare Apps, zur Verfügung Nachrichtentechnisch war es in den Folgejahren immer eine große Sache, wenn populäre Anbieter ihre Apps von der Apple Watch abzogen – damit zeigten sie aber oftmals nur, dass ihnen nichts einfiel, wie man die Chance nutzen kann

5 Jahre – klingt erst einmal nicht viel, aber Wearable-technisch war es komplett anders „damals“.

Es gab dedizierte Fitness-Tracker und zahlreiche Hersteller probierten sich noch aus.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Viele Nutzer setzten auf die damals sehr populäre Pebble, andere auf Android Wear.

Dann kam die Apple Watch.

Schaut man sich das rückblickend an, dann ist Apple sicher ein Hit gelungen.

Vergleicht man die erste Apple Watch mit den Modellen der nahen Vergangenheit, dann kommt sie einem unfassbar langsam vor.

Es sind Tage der Geburtstage bei Apple.

Neulich wurde die Produktkategorie iPad satte 10 Jahre alt.

Ich hatte damals ein Gerät importiert und meine Erinnerung ist, dass viele neugierig auf so ein Tablet waren.

Die Zahlen zeigten dies ja auch im Nachgang.

Im September 2014 war ich dann in den USA und habe mir die Vorstellung der Apple Watch angeschaut.

Allerdings kam sie erst am 24.

April 2015 in Deutschland auf den Markt – oben im Bild seht ihr das erste Modell).

Jeder hat sicher seine Gründe, eine Apple Watch zu nutzen – oder auch nicht.

Ich nutze neben den Fitnessdingen noch zahlreiche andere Möglichkeiten – und damit mehr als meine Frau, während meine Schwiegereltern als Erben von „Altmodellen“ eher auf gesundheitsrelevante Dinge und Nachrichten Wert legen.

Seitdem habe ich jedes Modell getragen und mittlerweile ist die Apple Watch zumindest für mich ein unverzichtbarer Begleiter, gerade im Gesundheits- und Fitnessbereich (und ja, ich bezahle auch damit, wenn möglich).

Für mich persönlich nicht nur Fitness-Tracker, sondern auch Mahner und Achtsamkeits-Coach.

In der Gesamtheit für mich ein wichtiges, sehr persönliches Gerät.

Mit den Jahren hat Apple Feinschliff betrieben – und der Erfolg schien ihnen auch recht gegeben zu haben.

Irgendwo ploppten immer Berichte auf, dass die Apple Watch eine erfolgreiche Kategorie für Apple ist, die andere Hersteller schon überrundete.

2015 war schon einiges machbar mit dem kleinen Ding – und in jenem Jahr schrieb ich schon in meinem Test, dass der Ausbau des Fitness-Bereiches sicher kommen wird – und auch die Steuerungsmöglichkeiten im Smart Home gegeben sein werden.

(Ersteller der Grafik: Der Schweizer Kollege Rafael Zeier)

Apple ist jedenfalls ein guter Schachzug gelungen, denn ich kenne nicht wenige, die nur aufgrund der Apple Watch auch zum iPhone griffen.

Ich für meinen Teil bin gespannt, was die nächsten Modelle bringen – vielleicht lesen wir uns in 5 Jahren ja noch einmal wieder.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply