Anstieg der ‘schicken Pornos’, da Fans THOUSANDS für Clips bezahlen – kostenlose Videos meiden

0

PORN-Stars und Websites für Erwachsene sagen, dass die Fans zunehmend für Inhalte bezahlen – trotz des endlosen kostenlosen Schmutzes im Internet.

Millionen kostenloser Videos werden jedes Jahr auf Sexseiten wie Pornhub hochgeladen, aber die Fans sind verzweifelt bemüht, Geld für “Premium”-Inhalte auszugeben.

In diesem Jahr sind “weiche” Pornoseiten wie Onlyfans auf dem Vormarsch, auf denen die Autoren direkt für das Hochladen schlüpfriger Bilder und Clips bezahlt werden.

Und Online-“Cam Girls” werden zunehmend für Einzelinteraktionen und maßgeschneiderte Videos bezahlt.

“Es sind so viele Inhalte kostenlos verfügbar, dass die Leute wirklich für die intimeren Interaktionen bezahlen”, sagte Nick F. von der Erwachsenen-Sozialseite Foxy im Gespräch mit The Sun.

“Was uns wirklich überrascht hat, war die Menge der von den Autoren verkauften Artikel mit großen Eintrittskarten – von zufälligen $1.000-Tipps bis hin zu $1.500 für individuelle Videos.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Laut Nick behandeln Fans diese Websites für Erwachsene wie einen “virtuellen Strip-Club”.

Die Fans zahlen Abonnements als Eintritt und spucken dann noch mehr Geld für Extras aus.

“Wenn Sie persönliche Aufmerksamkeit von diesem Schöpfer wünschen, müssen Sie für ihre Zeit bezahlen.

Der ehemalige Disney-Star Bella Thorne trat kürzlich der beliebten Website Onlyfans bei und verdiente an ihrem ersten Tag angeblich 1 Million Dollar.

Der Star löste jedoch Kontroversen und eine Welle von Rückerstattungen aus, nachdem die Fans von der Erfahrung enttäuscht waren – wovor Branchenkenner gewarnt haben, die regulären Schöpfer zu verletzen.

Aber Amateur- und Profistars können mit diesen Websites ernsthaft Geld verdienen.

“Es scheint so, als wäre jedes andere Instagramm, das ich sehe, praktisch pornografisch, also warum nicht die Emoji-Zensur entfernen, die Ihr Bild zensiert, und das zu einem Lebensunterhalt machen”, erklärte Nick.

“Und mit all den neuen Apps ist es für Neulinge so einfach, allein mit ihrem Handy erstaunliche Inhalte zu erstellen.

Und das ist zum Teil den engagierten Schmuddel-Fans zu verdanken, die Freebies für “schicke Pornos” gemieden haben.

Wir sprachen mit der altgedienten Web-Performerin Lindsey Leigh, die sagte, dass es definitiv einen Anstieg der “Premium”-Fans gegeben hat.

“Ich habe einen allmählichen Anstieg erlebt”, erklärte Lindsey, die Legionen von bewundernden Fans hat.

“Seit Beginn vor 12 Jahren war ich unerfahren, es fehlte mir die richtige Ausrüstung, und es gab nur eine Clip-Website, auf der ich Fetisch-Inhalte verkaufen konnte.

“Im Laufe der Jahre haben immer mehr Websites Fetisch-Inhalte begrüßt.

“Fans können jetzt ihre Clips ‘einkaufen’.”

Ein Teil der Veränderung ist einfach auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich die Technologie – einschließlich der Internetgeschwindigkeiten – verbessert hat.

Lindsey sagt, dass ein angemessenes kostenpflichtiges Schmuddel-Setup früher einfach nicht mehr so praktikabel war.

“Als ich vor 12 Jahren angefangen habe, glaube ich nicht, dass die Leute ihre eigenen Kundenvideos nicht wollten oder sich nicht leisten konnten”, sagte der schlaue Star Lindsey gegenüber The Sun.

“Sie wussten einfach nicht, wie sie es bekommen sollten.

“Wir konnten es nicht per E-Mail als Anhang versenden, weil die Videodatei zu groß war.

“Aber viele Fans konnten sich keine DVD oder VHS nach Hause oder zur Arbeit schicken lassen.

“Jetzt können Kunden per E-Mail auf größere Dateien zugreifen, ohne ihren Computer abstürzen zu lassen oder einen Virus zu bekommen.

“Die Fans können jetzt ein individuelles Video über ein Formular auf einer Website bestellen, eine E-Mail an den Produzenten schicken und das Video direkt erhalten.

“Oder sie abonnieren die Seite des Produzenten und erhalten ein kundenspezifisches Video, das einem Snapchat ähnelt.

Die Fans von “Nobelpornos” haben jedoch noch nicht ganz auf Gratisgeschenke verzichtet.

“Verwechseln Sie das nicht, Leute, die bereit sind, für Erotikmaterial zu bezahlen, schauen sich immer noch genauso häufig kostenlose Online-Inhalte an und nehmen daran teil”, bemerkte Lindsey ironisch.

In anderen Nachrichten enthüllte der Pornostar Brett Rossi, wie VR-Sex-Bänder hergestellt werden.

Die von Erwachsenen erstellte Website Onlyfans erlitt kürzlich ein großes Leck.

Und durch gefälschte Pornovideos auf Websites für Erwachsene können Hacker nach Angaben von Cyber-Experten jährlich 110.000 geile Benutzer betrügen.

Wir bezahlen für Ihre Geschichten! Haben Sie eine Geschichte für das Sun Online Tech & Science-Team? bei [email protected]

Share.

Leave A Reply