Apple MacBook: Neue Funktion soll den Akku länger leben lassen

0

Im Wesentlichen hat Apple wohl  mit der neuen Funktion entschieden, dass das Standard-Ladeverhalten des MacBook-Akkus so angepasst werden muss, dass es unter bestimmten Umständen weniger aggressiv beim vollständigen Aufladen der Batterie ist, um die Batterielebensdauer zu verlängern.

Das Ganze funktioniert, indem die Temperatur der Batterie im Laufe der Zeit analysiert wird, sowie das Lademuster, das das Book erfahren hat Mit anderen Worten: Wird das MacBook häufig über weite Strecken entladen und dann wieder vollständig aufgeladen, oder wird es meistens voll geladen und an das Stromnetz angeschlossen (so wie ich es oft mache, wenn ich eben nicht unterwegs bin)? Im letzteren Fall ist es wahrscheinlicher, dass das Battery Health Management die volle Kapazität ein wenig unterschreitet, um die langfristige Lebensdauer des Akkus zu verlängern, so Jason Snell von sixcolors

Die neue Funktion, die nur bei MacBooks mit Thunderbolt-3-Anschlüssen verfügbar sein wird, benutzt einen neuen Standardansatz für das Laden und Entladen von Akkus.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Laut Apple soll diese Funktion die chemische Alterung der MacBook-Akkus verringern und damit deren langfristige Lebensdauer verlängern, ohne die tägliche Lebensdauer der Batterie zu beeinträchtigen.

Apple scheint größere Neuerungen in macOS einzuführen.

Eine der großen Neuerungen ist bereits jetzt in einer ersten Version in der aktuell veröffentlichten Betaversion für Entwickler von macOS Catalina zu finden.

Hier soll es um die Gesundheit eures Akkus gehen, sprich, er soll wohl länger halten durch neue Maßnahmen.

In Kurzform: Optimiertes Laden wird eure Gewohnheiten analysieren.

Wer meist am Kabel hängt, wird feststellen, dass das Gerät nicht ganz voll geladen wird, um den Akku zu schonen.

Bald auch in der öffentlichen Beta – später dann für alle Nutzer mit entsprechenden Books.

Wichtig zu wissen: Das Ganze ist optional.

Man kann die Batteriezustandsverwaltung im Abschnitt Energiesparen in den Systemeinstellungen deaktivieren.

Das klingt natürlich sinnvoll, wenn man weiß, dass man eine lange Reise fernab der Steckdose antritt – dann will man sicher sein, dass der Akku randvoll ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply