Aqara: EU-Steckdose – Ein erster Eindruck

0

Vorab: Ich habe die smarte Steckdose am Aqara-EU-Gateway, sowie am Homee erfolgreich betreiben können.

Die Einrichtung war mir nur für die Aqara-App möglich, unter der Mi-Home-App tauchte die Steckdose nicht auf – vielleicht ändert sich da noch was zum offiziellen Deutschlandstart.

Ebenso versagte die Einrichtung an einer Hue-Bridge trotz ZigBee-Zertifizierung, gegebenenfalls aufgrund meiner verwendeten Frequenz – da ich mir mein Hue-Setup jedoch nicht zerschießen wollte, experimentierte ich in diese Richtung nicht mehr weiter.

Wie auch sonstige Aqara-Produkte, so ist auch der Zwischenstecker wertig verarbeitet.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Durch das runde Design wirkt der Stecker weniger wuchtig, als es beispielsweise beim Osram Smart+ Plug der Fall ist (auch wenn dieser größentechnisch in einer ähnlichen Liga spielt – so viel sei an dieser Stelle bereits verraten).

Aqara-Produkte haben wir hier im Blog schon einige vorgestellt.

Die EU-Steckdose fehlte noch und noch ist nicht bekannt, wann diese auf dem deutschen Markt erscheint.

Trotz allem habe ich bereits einen ersten Blick auf jene werfen können.

Die Steckdose ist eines der ersten T1-Geräte und spricht daher ZigBee 3.

0.

Während sich andere Aqara-Produkte leider nicht dem ZigBee-Standard vollständig unterordnen, hält man diesen hier nun ein und hat entsprechend auch eine ZigBee-Zertifizierung erhalten.

Der Koppelvorgang ging, wie von Aqara gewohnt, einfach und schmerzlos vonstatten.

In der App kurz den Gerätetyp angewählt.

Button an der Steckdose passend zur Anweisung für mindestens 5 Sekunden gedrückt Halten.

Die Steckdose gibt entsprechendes Feedback über die LED und ist super schnell gefunden, kann dann benannt und einem Raum zugewiesen werden.

Bedeutet kurz und knapp: Bei mir lief die smarte Steckdose problemlos am Aqara-EU-Gateway bei Verwendung der Aqara-App sowie am Homee.

Die Aqara-App ist bislang trotz europäischem Server nur englischsprachig verfügbar.

Sowohl an App als auch am Server schraubt Aqara gerade noch emsig, sodass dies definitiv nicht der finale Zustand sein sollte.

Das Ein- und Ausschalten aus der App heraus funktioniert schnell und zuverlässig – das Statusupdate dauert hier bislang einen Moment.

Mittels eingebautem Timer lässt sich die Steckdose auch nach einer bestimmten Zeit automatisch abschalten.

Nett: Man zeigt auch an, ob ein Stecker im Zwischenstecker steckt.

Abrufen lässt sich zudem der Stromverbrauch in verschiedenen Zeitspannen – die Bedienung beim „Reinzoomen“ ist etwas frickelig bis man mal auf dem gewünschten Zeitausschnitt landet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply